3. Velosolex-Tour der "Flakes", diesmal nach Holland , weil da potentiell wenig Berge zu erwarten waren.
Hat auch geklappt !
Bis auf ein paar Deiche weiter Blick bis zum Horizont.
Start in Sögel, wo wir erstmal von emsländischer Gastfreundschaft bei Willem und Hedwig schwindelig wurden, daher klappte es am ersten Tag nur bis Ter Apel, dann über Assen nach Bakkeveen bei Drachten immer über die genialen Knotenpunkt-Radwege die auch für "Snorfiets" zu befahren sind.Purer Luxus ! Weil es zu warm wurde ging es danach direkt nach Norden zur Küste bei Holwerd. "Zufällig" startet da auch die Fähre nach Ameland, also mussten wir da auch rüber, weil es am Wattenmeer eben keine Strände gibt.
Muschelkalkstaub auf den Solex und rote Haut auf den Fahrern. Und 1 1/2 Stunden Kreuzfahrt durchs Wattenmeer ! Nach soviel Landschaft musste dann die Großstadt Groningen dran glauben. 2 Tage Stadtpark-Camping mit Solex-Kollege Dieter aus Bremen, der uns generös eine Benzinpumpe spendierte, weil meine nur per MacGyver -Strassenreparatur wieder zum pumpen zu überreden war. Zum krönenden Abschluß dann noch ein Traum-Campingplatz bei Sellingen am Baggersee mit abendlicher Strandmucke bis die Mücken uns vertrieben.Back to Sögel, nicht ohne vorher dem Panzerschrottplatz auf dem Schießplatz bei Wahn einen Grusel-Besuch abzustatten. Schluss bei Willem mit Chilli con carne, diversen Lebenswässerchen und `ner Kurzmucke zum Abschied.
Fazit: Holland ist Solexland, Belgisches Bier ist stark und zieht Mücken an, Pastis schlägt Genever um Längen,Frikandell sind nicht unser Hauptnahrungsmittel, die Botanik in Holland kann sehr interessant sein....
Bye voor nu.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…