„Die schönsten deutschen Bücher 2009“ – oblik gestaltet den aktuellen Katalog

Wie ist es um das Buch in Zeiten von iPad und Co. bestellt? Ist es noch ein zeitgemäßes Medium? In centerTV Bremen stellt Stefan Bargstedt den Katalog der Schönsten deutschen Bücher 2009 vor - anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Hochschule für Künste Bremen.

Im Wettbewerb „Die schönsten deutschen ­Bücher“ werden jährlich herausragende Bücher ausgewählt. Der Katalog dazu ist jedes Jahr aufs Neue ein Beitrag in der Diskussion um die Entwicklung des Mediums Buch. Die aktuelle Ausgabe kommt vom jungen Bremer Designbüro oblik.

Die Gestalter von oblik, Stefan Bargstedt, Matthias Dörmann, David Lindemann, unterstützt von Johannes Ellmer, wurden von der Stiftung Buchkunst beauftragt, den Katalog zum Wettbewerb von 2009 zu gestalten. Dies kommt einer Auszeichnung gleich, denn mit diese Aufgabe werden jedes Jahr ausgesuchte, oft renommierte Designer und Agenturen betraut. Der Katalog ist ein international beachtetes Standardwerk für Buchgestaltung.

­Das Buch stellt die ausgezeichneten Bücher des Jahres vor. Zahlreiche Farbfotografien, die Begründungen der Jury und ein ausführliches Register zum Nachschlagen laden ein, die Vielfältigkeit und höchste Qualität schönster Bücher zu entdecken. Die praktische Frage für die Gestalter: Wie präsentiert man Bücher in einem Buch, so dass man sich ein plastisches Bild von den Originalen machen kann? Denn ein Buch ist ein Objekt, das ein Gewicht hat, das aus vielen verschiedenen Oberflächen und Materialien besteht. Diese Stärken der schönsten Bücher werden durch eine sehr ausdrucksstarke fotografische Bildsprache im Katalog 2009 ins Zentrum gestellt.

Hinzu kommt, dass dieser Katalog gleichzeitig mehrere Bücher sein soll: Es ist das Nachschlagewerk (das den Wettbewerb „Die schönsten deutschen Bücher“ von 2009 dokumentiert), der rote Teppich für die ausgezeichneten Bücher (soll ein möglichst lebhaftes, sinnliches Bild von ihnen ermöglichen), der Rechenschaftsbericht (als Selbstdarstellung der Stiftung Buchkunst). … Und last, but not least zeigt der Katalog das Buch als zeitgemäßes Medium und soll also selbst ein wegweisendes Buch sein.

Für diese Herausforderung suchten sich die Gestalter Mitstreiter unter ihren langjährigen Partnern in Bremen. Fotografien von Nikolai Wolff/fotoetage bilden das Sinnliche der Bücher ab, Scheer Medien Service sorgt für die erstklassige Wiedergabe der Bilder, die MüllerDitzen AG (Bremerhaven) druckt und produziert und Georg Koller veredelt den Umschlag. Weitere Unterstützer sind Buchbinderei Gehring (Bielefeld), Schriftenschmiede URW++ (Hamburg) und Papiergroßhändler Papyrus Deutschland.
.
Kontakt / mehr Information: oblik.de
.
Copyright Video: bremen-center.tv, 12.4.2010

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…