Wissen impliziert (Leipzig, 2009)

Ein Film des Forschungsprojektes "Körpertechniken des Wissens" zur Konferenz "Das verborgene Wissen der Kulturgeschichte. Lebensformen, Körpertechniken, Alltagswissen" vom 5. bis 7. November 2009 an der Universität Leipzig.

ReferentInnen und TeilnehmerInnen:

Prof. Dr. Inge Baxmann (Leipzig): Körpertechniken des Wissens und Kulturgeschichtschreibung

Prof. Dr. Beat Wyss (Wien): Die Weltausstellung: Wissen als Ereignis

Prof. Dr. Claus Pias (Wien): Das Gestische im Virtuellen

Prof. Dr. Karl Ludwig Pfeiffer (Bremen): Das 'Wissen' der Marionetten

Prof. Dr. Volker Caysa (Leipzig): Über zwei Grundformen empraktischen Wissens

Dr. Beate Wagner Hasel (Hamburg): Lebenswelt und Wissenschaft: Karl Bücher (1847-1930)

Eske Bockelmann (Chemnitz): Rhythmus in Praxis und Theorie

Prof. Dr. Christoph Asendorf (Frankfurt/O.): Schwindel versus Gleichgewicht. Formgebung unter den Bedingungen der Moderne

Prof. Dr. Gerda Baumbach (Leipzig): Implizites Wissen des artifiziellen Körpers – Meyerholds Biomechanik

Prof. Dr. Volker Schürmann (Köln): Leibesübungen als Körpertechnik des Gesinnungsgemeinschaftskultes. Der Fall Hermann Altrock

Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann (Wien): Die Stunde der Wahrheit. Der Sportkörper als Medium der Erkenntnis

Dr. Christian Schilcher (Göttingen): Wissen und Arbeit und der Körper im Bedeutungswandel

Podiumsdiskussion im Alten Senatssaal der Universität Leipzig „Visionen von Arbeit und Leben“ mit Prof. Dr. G. Günter Voss (Chemnitz), Heike Hennig (Leipzig/ Berlin), Krystian Woznicki (Berlin) und Dr. Bernt Graf zu Dohna (Stuttgart)

Musikalische Untermalung von Tilman Löser sowie Felix Anton Kramer vom Forum Zeitgenössische Musik Leipzig

Weitere Informationen unter:
kdwi.de

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…