Hamburger erobern Neubrandenburger Wiesen
- Mr. Brown is back in town

Selbst beschreiben die drei Hamburger von "Mr. Brown" Ihre Musik als "frisch", "abwechslungsreich" und "undeutsch". Viel haben sie durchgemacht, Höhen und Tiefen durchlebt um Ihr Debütalbum "It's all Happening" auf die Beine zu stellen, doch selbst ein Personalwechsel konnte Mr. Brown nicht davon abhalten Ihr bis dato einziges Album auf den Markt zu werfen. An sich gibts die Hamburger Band bereits seit 7 Jahren, jedoch blieb von dem Wechsel an den Instrumenten nur Sänger und Gitarrist Daniel verschont. In dieser Konstellation gab es Sie nun bereits zweieinhalb Jahre. Sie brachten viele Leute dazu die positive Energie aus Liedern wie "Wonderful Day" aufzusaugen, so auch viele Jugendliche aus Neubrandenburg. Die Band spielte bereits drei Mal in Neubrandenburg. Doch die positive Stimmung sollte nicht lange anhalten, auch Mr. Brown sollte von erneuter interner Umstrukturierung nicht verschont bleiben. Vor kurzem verließen zwei Mitglieder die Band und ein Neuer kam hinzu. So gruppiert spielten Sie ihr neues Album "Phoenix Sessions" ein und machten sich auf die Mission eine ganz besondere Tour zu starten, die "NVA Guerilla Tour". Auf dieser Tour geht es nicht wie bei den meisten Bands um Profit, sondern darum viele Leute für das frisch gemasterte Album zu begeistern und deshalb gibts das Album auch für lau. Sie fühlen sich fit und somit machen sich Mr. Brown auf den Weg, unteranderem werden sie Orte wie Stralsund, Greifswald, Schwerin, Flensburg, Hamburg und natürlich Neubrandenburg bespielen. Im Zeitraum vom 10.10 bis 19.10 tourt das Trio durch den Norden und kommt dabei gleich zwei mal in die Vier-Tore-Stadt.
Los geht die Reise am 10.10 gegen 19 Uhr bei der Wasserski-Seilbahn am Reitbahnsee (Reitbahnweg 90). Zusammen mit der Nachwuchs-Band "The Rolling Tide Waves" wird dort der erste Zwischenstopp der einzigartigen und ominösen Tour beginnen. Einzigartig deshalb, weil Mr. Brown alles auf den Kopf stellt, sie bringen ihr eigenes Zelt mit, in dem Sie spielen. Ebenfalls wird ein Notstromgenerator für den guten Ton sorgen, das alles "um unabhängig auf jeder Wiese und auf jedem Acker spielen zu können und das auch bei Wind und Wetter", so die drei Hamburger Jungs. Desweiteren wird es keinen festen Eintrittspreis geben, jeder zahlt so viel oder wenig er will und bekommt dafür noch das neue Album in die Hand gedrückt, Getränke daher bitte selbst mitbringen. Jeder der will kann vorher ein Fußballmatch mit der Band abhalten, dafür einfach eine Mail an daniel@mrbrown-home.de und alles andere geht seinen Gang, die Hamburger sind ab 16 Uhr vor Ort.
Die Jungs von "The Rolling Tide Waves" aus Penzlin sind dabei natürlich auch mit von der Partie. Sie beschreiben Ihre Band, ebenfalls wie Mr. Brown, mit dem Adjektiv "frisch" und das sind sie auch. Sie traten bereits vor mehr als 1000 jungen Zuschauern beim ZiSch-Konzert als Vorband von "Down Below" auf. Desweiteren beschreiben sich die drei Gymnasiasten, dessen Altersdurchschnitt bei 16 Jahren liegt, als "alternativ" und "rockig", so Gitarrist Benni. Während Benni's Mutti am Computer sitzt, um E-Mails zu beantworten und Auftritte zu organisieren sitzen die Drei in Ihrem Proberaum um die Welt mit ihrer Musik zu verändern, dies schaffen Sie nicht zuletzt mit heimatkritischen Texten in Liedern wie "Land meiner Träume".
Doch macht euch selbst einen Eindruck von den Bands, kommt zum Reitbahnsee und lasst euch überraschen. Für kulturelle Abwechslung wird ebenfalls gesorgt, denn die BUND-Jugend wird mit einem Stand vertreten sein, sodass keine Langeweile auftreten wird.

@: myspace.com/mrbrownhome
@: myspace.com/therollingtidewaves

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…