Südamerika – ein Land der Gegensätze, die Unterschiede zwischen arm und reich könnten nicht grösser sein. Im spannenden Dokumentarfilm besuchen wir Personen, welche einen Traum haben, nämlich etwas für die Armen zu tun. Die Familie Laciar verwirklichte ihre Vision und baute innerhalb von fünf Jahren aus dem Nichts ein Kinderheim mit 35 Plätzen. Edwin, der Vizedirektor aus einer grossen NGO in La Paz, Bolivien hatte den Traum, mit wenig Geld, möglichst vielen Personen zu helfen. Oder Pater Jorge Franco aus Paraguay hängte für seine Vision den Job an den Nagel und ist jetzt ganz für die Ärmsten des Landes da. Nicht nur viele Erwachsene, sondern auch die Kinder selber erzählen von ihren Träumen und was sie einmal werden möchten.

Dieser Film entstand aus einem Freiwilligeneinsatz in Südamerika von Cécile und Roger. Beide haben für ein Jahr lang in Organisationen gearbeitet und kennen die Wünsche und Träume der Leute. Dadurch sind sie mit der südamerikanischen Kultur und den Personen im Film vertraut. So konnten sie viele Informationen sammeln, welche man als Reisender normalerweise nicht erhält.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…