Ein Strang im Utopia-Forum namens Gemeinsam, aber JA bildete den Ausgangspunkt für die World Forest Friends - kurz WFF. Auf die Initiative von Diplom Förster Dietmar Gottfriedsen meldeten sich mehr und mehr Mitstreiter aus der Utopia-Community, die an allen Ecken und Enden des Projektes Ihre Mitarbeit anboten. Am 27./28. Juni trafen sich die Protagonisten dann zum ersten Mal im schleswig-holsteinischen Hamdorf, um über die nächsten Schritte des Projektes in persona zu beraten. Bald schon soll es eine gemeinnützige Stiftung geben, deren erklärtes Ziel es ist weltweit Aufforstungsprojekte zu initiieren und zu steuern. Dabei ist es der WFF besonders wichtig, anstatt der sonst üblichen Methode der Baumpflanzungen die nachhaltigere Methode der Waldsaat anzuwenden. Mit der Aktion Eichhörnchen - Kinder machen Wald, aber richtig soll auch über Schulen und Kindergärten das Konzept der Waldsaat auf besonders nachhaltigen Boden fallen. Utopia-Mann Martin Brem war beim ersten Treffen der Waldaktivisten dabei.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…