Aktion des Performance-Kollektivs "She She Pop" im Rahmen des Projekts "Hotel Subbotnik" 2008

Die Trennlinie zwischen Arbeit und Freizeit ist heute so verwischt, dass wir sie kaum noch ausmachen können. Freizeitstress bedroht uns so, dass wir uns Arbeit wünschen, bei der wir uns davor erholen können! Oder die Arbeit ist so stressig, dass wir überhaupt nicht mehr wissen, wie wir uns davon erholen sollen. Darum stellen sich die Performerinnen als freundlichen Fabrikarbeiterinnen zur Verfügung und werden wie am Fliessband die Träume des Publikums realisieren. Die Besucher produzieren und konsumieren ein individuelles Traumprodukt, welches in gemeinsamer Arbeit entsteht.

hotelsubbotnik.de
sheshepop.de

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…