Nach dem Rennen ist vor dem Rennen - deshalb gibt es zur Vorschau für das IDEE 142. Deutsche Derby in Hamburg-Horn auch noch einmal die Rückschau des letzten Jahres. 2010 gewann mit dem in England trainierten Buzzword (J.: Royston French, T.: M. Al Zarooni) in den blauen Godolphin-Farben des Maktoum-Galopp-Imperiums aus Dubai erstmals seit Öffnung des Rennens ein ausländisches Pferd. Auf dem zweiten Platz landete Zazou (J.: Olivier Peslier, T.: Mario Hofer, B.: WH Sport International), auf den dritten Rang kam Russian Tango (J.: Jozef Bojko, T.: Andreas Wöhler, B.: Rennstall Darboven) nach einer Entscheidung der Rennleitung, da er von Sir Lando im Rennen behindert worden war und dieser um einen Platz zurückgestuft wurde. Das Galopper-Derby 2011 steht vor allem im Zeichen des Gestüts Schlenderhan, das am Sonntag, 03. Juli 2011 um 17:35 Uhr aller Voraussicht nach gleich fünf Pferde in den traditionellen schwarz-rot-blauen Farben ins Rennen schickt: Arrigo, Ametrin, Mawingo, Ibicenco und Tahini. In der Gunst der Wetter steht jedoch der einzige ausländische Starter namens Brown Panther ganz oben. Er gehört dem ManU-Fußballstar Michael Owen und wird mit einem Privatflugzeug eingepflogen. Ein Bericht von Frauke Delius mit Fotos von Frank Sorge, Klaus-Jörg Tuchel, Lajos-Eric Balogh und rennstall-woehler.de und Rennfilmen, die vom Dachverband, dem Direktorium für Vollblutzucht und Rennen zur Verfügung gestellt worden sind.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…