Derzeit (2011) wird über eine kleine Textänderung gestritten, als ob es um Untergang oder Rettung der Welt ginge.

Das ist nicht die "neue Hymne" von Maria Rauch-Kallat.

Man kann auch die Musik ändern. Das Original ist nicht von Mozart, sondern vom Freimaurer und Claviermeister Johann Baptist Holzer.

Ich habe die Möglichkeiten der österreichischen Hymne als Jazz-Thema erprobt. Das ist jedenfalls lustiger als so mancher lahmende Sprechgesang rund um Es-Dur (für den nicht-singenden Normal-Österreicher unerreichbar "hohe Töne" ...). Instrumental entzieht man sich der Nötigung, sich durch Aussprechen des in jedem Fall unzeitgemäßen Textes mit diesem identifizieren zu müssen.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…