WORTKUNST passwege
ein experiment
im Botanischen Garten Neuss von Charlotte Kons

eingebettet in das lichte grün des trompetenbaumes, schweben die
folienstelen wind, sonne und regen ausgesetzt flirrend und
aufblinkend unter dem blätterdach...- auf dem weg.
worte gesprochen- lösen sich auf, tauchen in büchern unter.
die transparenten träger ( plexiglasstelen / folienstelen ) verändern
das gewicht der einzelnen worte, da sie frei schwebend und dadurch
gelöst von gewöhnlicher wortpräsenz schwerelos erscheinen.
zwischen 1 meter und 4 metern lang fliegen die folien in der luft.
regentropfen schnüren an ihnen herunter, die sonne bringt
trocknung .
um die lyrik passwege durch veränderte formen wahrnehmen zu
können, ist sie auseinander genommen, entkernt und eine
scheinbar neue gestalten gegeben.
das weglassen der konsonanten, der vokale, im deutschen,
finnischen, im niederländischen, französischen und im kroatischen,
die umwandlung und chiffrierung der wörter in zahlen, mit diesen
zahlen jonglierend, sie zur quersumme zusammen ziehend, ergibt
somit teilweise überraschende, neue ansichten.

This film is made and copyright by Charlotte Kons.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…