Das Bank Austria Kunstforum präsentiert zum ersten mal in Wien eine umfassende Schau des Kolumbianischen Malers Fernando Bolero mit Werken aus den 50er Jahren bis heute. Botero zeigt sich dabei nicht nur als genauer Beobachter des prallen Lebens in Lateinamerika voller Witz und Satire sondern setzt sich auch mit der dunklen Seite der menschlichen Natur auseinander und bezieht politisch klar Stellung zB in dem drastischen Zyklus Abu Ghraib. Vom 12. Okt. 2011 bis 15 Jan 2012.

The Bank Austria Kunstforum presents some 70 works by the Columbian painter Fernando Botero (*1932 in Medellín). The opulent paintings are ranging from the late 50s until today covering themes like every day life, bullfight, sex, violence and religion. Some pictures show Botero as an enormously funny and satirical story teller and a sharp observer of life in latin america. In some works he surprises us a clear political statement against the dark and violent side of human nature like in the Abu Ghraib Cycle. From Oct. 12, 2011 to Jan 15, 2012.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…