1. Ich laufe barfuss, da wo ich barfuss laufen kann, dort wo kein glas gibt und durch den tau, damit ich nicht trocken bleibe.
durch den dichten Wald und den dunklen Wald, dort wo nasses holz liegt, durch die berge und ihre wiesen, dort wo himmelgroßes Grass wächst.

2. Verschieden Herden - verschiedene Gesetze, wer zu uns kommt bleibt hier für immer, zum Inhalt der Ikone werdend
über die Politik der Länder, reden wir hier alle, dies wurde noch nicht verboten, doch die Genies und ihre Ideen hängen bei uns überall, wir haben sie an die kreuze der Tatsache angenagelt.

3. wir vergessen uns ständig jeder einzelner, manch mit Waffe und krieg, mancher mit neuem Testament, oder mit dem glauben in die Einheit, in die Kirche, und in die Regierung, doch sterbend gelangen dem Teufel in den Maul!

und jeder tüchtiger Bürger, trägt eine Verpflichtung gegenüber dem Vaterland und der Familie,
Feiertage, Spiele, Heiterkeit und Trauer, alles eine öde Pein.

Refrain:
dort wo es kein Glas(Scherben) gibt, wo das himmelgroße Gras wächst.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…