CONTINUUM XXXIII
Performance von Jarosław Kozłowski
2011, 32 min, Auftraggeber: Edition Block (editionblockberlin.de/)

Aus Anlass der Buchvorstellung "Quotation Marks" führt Jarosław Kozłowski seine Performance "Continuum XXXIII" am 22. Oktober 2011 in den Räumen der Edition Block in Berlin auf. Hinsichtlich der dortigen Ausstellung: "MULTIPLIZIEREN IST MENSCHLICH - 45 Jahre Edition Block 1966-2011" bezeichnet Kozłowski "Continuum" als Multiple. Er multipliziert eine Performance. Den Zeitablauf misst Kozłowski mit einem Wecker, den er zu Beginn des Auftritts stellt und am Ende stoppt. Dazwischen zeichnet er zunächst heftig mit weißer Kreide auf eine Tafel, um die zeichnerische Abfolge anschließend mit einem nassen Schwamm gestisch zu wiederholen und gleichzeitig auszulöschen. Seit den 1970er Jahren führt Kozłowski "Continuum" international auf und findet in der Wiederholung das Nichtwiederholbare, das Neue.

CONTINUUM XXXIII
Performance by Jarosław Kozłowski
2011, 32 min, client: Edition Block

On the occasion of the book launch "Quotation Marks", Jarosław Kozłowski gives his performance "Continuum XXXIII" on October 22, 2011 in the premises of Edition Block in Berlin. In view of the exhibition "MULTIPLIZIEREN IST MENSCHLICH (To multiply is human): 45 years Edition Block 1966-2011", Kozłowski calls "Continuum" a multiple. He multiplies a performance. Kozłowski measures the time lapse with an alarm clock which he sets at the beginning of the performance and stops at the end. In between, he begins to fiercely draw with white chalk on a blackboard and then repeats the gestures of the drawing sequence with a wet sponge while simultaneously erasing it. Since the 1970s, Kozłowski has been performing "Continuum" internationally and keeps finding the unrepeatable within the repetition - the new.

augenzeugekunst.de

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…