Er ist's!, ist ein in Deutschland und auch im deutschsprachigen europäischen Ausland, sehr bekanntes Gedicht. Zumindest die ersten beiden Zeilen "Frühling lässt sein blaues Band, wieder flattern durch die Lüfte..." sind wohl den meisten sehr geläufig. Ich habe mich seit Jahren zum ersten Mal intensiv mit der Internet- Plattform YouTube beschäftigt und war regelrecht übersättigt von so ziemlich allem, was man dort vorfinden kann. Und somit habe ich beschlossen aus sehr viel, teilweise wahllos, gesichtetem Material, Wörter des Gedichtes Er ist's! herauszuschneiden und dem ganzen eine Form der Lyrik zu verpassen. Also die Protagonisten von Schmink - Tipps, Fernsehmitschnitten, Politischen Reden, Freizeit-Selbst-Glorifizierten oder auch Kammerspiel -Videos und allem was man sonst noch auf YouTube so finden kann, in eine neue Form zu vermischen, so dass eben diese ganzen Personen das gesamte Gedicht Er ist's aufsagen. Nicht jeder einzeln sondern alle jeweils nur ein Wort, von allen, die sie YouTube genutzt haben, um sich der Welt öffentlich zu machen, wurden sie dafür von mir ausgesucht eine 'Neuinterpretation' des Klassikers von Eduard Mörike vorzutragen. In der CINEMA Version sind die Protagonisten aufeinanderfolgend gross zu sehen danach kann man das Gedicht lesen und verinnerlichen wenn es danach gleich wiederholt wird.

Er ist's! is a very well known poem in Germany and the german-speaking countries in europe. At least the first two lines "Frühling lässt sein blaues Band, wieder flattern durch die Lüfte..." are very familiar to the most of us. For the very first time i am dealing with the internet- platform YouTube for research, and felt surfeited with it - and everything you can find there, very quickly. So i decided to use, randomly the whole material that i found to edit the words i needed for the poem Er ist's!. So the protagonists of make up - tips, TV- recordings, political speeches, part-time-self-glorifying-people and theatre- videos and all the other stuff, that i could find on YouTube, were mashed up, therefore to recite the whole poem
Er ist's!. Not every single person, one version, but one word. Everybody who decided to appear in public, was chosen from me to recite a 'new interpretation' of the classic from Eduard Mörike. In the CINEMA Version all of the participants are zoomed in, than you can read the poem, briefly after that the video will be shown again.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…