DEUTSCH
Die komplexe Struktur der israelischen Gesellschaft und die Geschichte ihrer Gründung ergeben zusammen mit den gegenwärtigen politischen Konflikten ein schwieriges Puzzle aus Herausforderungen und sich entwickelnder Krise. Was bedeutet es für eine Künstlerin mit politischem Bewusstsein, unter diesen Gegebenheiten zu arbeiten? Und wie wirkt sich dieses Umfeld auf die kulturelle Schaffenskraft und die künstlerischen Abläufe aus? Die israelische Künstlerin Ronni Shendar ist Gründungsmitglied des c.sides-Festivals in Israel – ein nicht-kommerzielles internationales Festival für innovative elektronische Musik und kritische Medienkunst, und zugleich Plattform für die kritische Betrachtung sozialpolitischer Zusammenhänge. In ihrem Vortrag wird sie über die Entwicklung dieses und weiterer Projekte in Israel berichten und dabei die Auswirkungen beleuchten, die sich aus Krieg, Besatzung, Wirtschaft, Politik und internationalen Angelegenheiten für die persönlichen, künstlerischen und kulturellen Aussichten ergeben.

Ronni Shendar (geboren 1979) ist eine israelische Fotografin und Medienkünstlerin; ihre Videoarbeiten wurden unter anderem bei den Filmfestspielen in Cannes und im Jüdischen Museum in Frankfurt gezeigt. Derzeit tourt sie mit einer audiovisuellen live Performance gemeinsam mit dem deutschen Künstler und Musiker Glitterbug rund um den Globus. Im Jahr 2004 gründete Shendar zunächst das Daila, ein kulturübergreifendes Zentrum für unabhängige Kunst in Jerusalem, und dann 2005 das c.sides-Festival mit eigenem Label und Plattform. Shendar pendelt zwischen Israel und ihrem Kölner Studio.

Dieses BASISLAGER fand am 19. Mai 2011 im Institut Fuer Musik Und Medien in Düsseldorf statt.

________ _ _ _____ ____ ____ _

ENGLISH
The complexities of Israeli society, the history of its establishment and current political conflicts are a convoluted puzzle of challenges and evolving crisis. What does it mean to be a conscious artist working within these circumstances and what are their ramifications on cultural production and artistic processes? Israeli artist Ronni Shendar co-established the c.sides festival in Israel - a non-commercial international festival for innovative electronic music and critical media art, and a platform for critical perspectives on social-political contexts. In her lecture, she will discuss the development of this and other projects in Israel, examining the impact of events such as war, Occupation, economy, politics and international affairs on personal, artistic and cultural prospects.

Ronni Shendar (b. 1979) is an Israeli photographer and media artist (among others, her video works have been shown at the Festival de Cannes and Jewish Museum Frankfurt). As a visual live performer she is touring internationally with a joint audio/ visual performance with German artist/ musician Glitterbug. In 2004 Shendar established Daila - a cross-cultural center for independent art in Jerusalem and in 2005 the c.sides festival, label and platform. Shendar splits her time between Israel and her Cologne studio.

This BASECAMP took place on 19 May 2011 at Institute For Music And Media in Düsseldorf.

________ _ _ _____ ____ ____ _

Hier finden Sie die Termine der kommenden Vorträge / You can find all dates for all upcoming lectures here:
musikundmedien.net/institut/basislager/

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…