Dieses Video zeigt einen intensiven Röntgenflare der Klasse X1 aus der Sonnenfleckengruppe AR1598 im Zeitraum zwischen 3:00 und 3:58 Uhr UTC am 23. Oktober 2012. Bei Röntgenflares wird in der verwundenen Magnetfeldlinien der Fleckgruppen gespeicherte Energie innerhalb kurzer Zeit freigesetzt. Dies führt zum schlagartigen, lokalen Erhitzen des Sonnenplasmas, das daraufhin bis in den Röntgenbereich abstrahlt. In einigen Fällen kann dabei auch Materie mit hoher Geschwindigkeit von der Sonne weggeschleudert werden. Astronomen sprechen dann von einem so genannten "koronalen Materieauswurf", der unter günstigen Umständen auch verstärkte Polarlichtaktivität auf der Erde zur Folge haben kann. Bei dem heutigen Röntgenflare ist derzeit noch unklar, ob es zu einem koronalen Materieauswurf kam.

Das Flackern wird durch die Übersättigung des Sensors an Bord des Weltraumobservatoriums SDO ausgelöst. Dieser NASA-Satellite lieferte die Bilder für dieses Video.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…