Familienstück nach dem Kinderbuch von Carlo Collodi für alle ab 6 Jahren

Es ist nur ein Stück Holz. Aber irgendwie kann »es« sprechen. Und Meister Geppetto schnitzt kurzerhand eine Puppe daraus. Pinocchio heißt sie, und sie kann nicht nur sprechen, sondern sogar laufen und ziemlich frech sein. Pinocchios großer Traum ist es, ein richtiger Junge zu werden. Er will etwas erleben und das kann er – wie er glaubt – nur in der weiten Welt. Er schwänzt die Schule, läuft von zu Hause weg, gerät in große und kleine Abenteuer mit Fuchs, Kater, Grille und der blauen Fee Azzura, die ihm, wenn er es zu toll treibt, eine lange Lügennase zaubert. Erst als er schließlich im Bauch eines Walfisches landet, trifft er zum glücklichen Ende wieder auf seinen Ziehvater Geppetto. Mit »Pinocchio«, dessen Titelheld von den Puppenspielerinnen Julia Brettschneder und Wiebke Alphei zum Leben erweckt wird, weht ›ein Stück Italien‹ in die vor weihnachtliche Winterzeit: Mit leichter Hand werden hier die Freiheiten und Versuchungen des kindlichen ›dolce vita‹ nachgezeichnet. Ein Muss für alle Schulmuffel!

Inszenierung: Jonas Knecht
Bühne: Michael Köpke
Kostüme: Esther van de Pas
Dramaturgie: Harald Wolff
Musik: Malcolm Kemp
Puppenbau: Hagen Tilp

Pinocchio 1. Puppenspielerin: Julia Brettschneider
Pinocchio 2. Puppenspielerin/Fee: Wiebke Alphei
Schauspieler/Geppetto/Conférencier/Richter: Torsten Borm
Rosaura/Katze/Kauz/Assistentin/Taube: Katja Zinsmeister
Kasperle/Fuchs/Rabe/Romeo: Björn Jacobsen

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…