"Fahrrad" (engl. bicycle) is an interactive installation that allows the user to determine his surrounding. A common bicycle is placed upon a socket in the middle of the room. Several light bulbs hanging from the ceiling brighten the room. The participant is invited to "ride" the bike which, in turn, alters the atmosphere of the entire room: If there's nobody bicycling, the room remains brightly illuminated and background music is barely audible. However, as soon as somebody begins to ride, the light dims and the music gets louder. By interacting with the work, the participant manipulates the mood of the space. Most gallery openings are complex social events. They are not only art exhibitions but also serve as a social gathering - Often, there is music playing in the background while people drink and chat. "Fahrrad" deals explicitly with the dichotomy between the celebration of community and the celebration of art that tends to accompany opening shows. The installation allows the participant to exert his/her influence on the mood of the evening - a bright gallery-space on the one hand and a gauzy party-atmosphere on the other.
"Fahrrad" is part of the exhibition series "Ladezeit", realized by weAREmedienkuenstler 10/2012.
More Information check: ladezeit.wearemedienkuenstler.com

Fahrrad ist eine interaktive Installation mit der der Besucher die Stimmung seiner Umgebung beeinflussen kann.
In der Mitte des Raumes steht auf einem Sockel ein einfaches Herrenrad. Von der Decke hängen zahlreiche Glühbirnen, die den Raum hell erleuchten. Der Besucher kann auf dem Fahrrad sitzend in die Pedale treten und damit die Atmosphäre des gesamten Raumes beeinflussen: Bleiben die Pedale still, so ist der Raum hell erleuchtet und es ist keine Musik zu hören. Sobald jemand auf dem Fahrrad „fährt“ wird automatisch das Licht im Raum gedimmt und es ertönt Musik.
Der Besucher kann so selbst durch Partizipation dem Abend eine Gewichtung geben. Vernissagen sind vielschichtige soziale Ereignisse die oftmals neben der Kunstausstellung auch das Potential einer Party in sich tragen - es gibt (alkoholische) Getränke, manchmal ein musikalische Untermalung und die Besucher kommen nicht nur um zu sehen sondern auch um gesehen zu werden. Fahrrad spielt mit dieser Polarität (Kunstausstellung und Party) der Vernissage. Mit der Installation lässt sich die Umgebung und Stimmung des Abends direkt beeinflussen – zwischen hell erleuchtetem Galerieraum einerseits und schummriger Partyatmosphäre andererseits.
Die interaktive Installation Fahrrad ist Teil der Ausstellungsreihe Ladezeit, konzipiert und umgesetzt von weAREmedienkuenstler im Oktober 2012.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…