(1) Deutsch
Review #1. SXS Enterprise: Killing the Monsters. Jan-Philipp Possmann: Die Moorsoldaten. Diskussion: Pop und Publikum.
Gefühlte Musik und Musik fühlen: Ob beim Singen, beim Hören oder beim Sehen von vertanzter Musik, wie bei „Killing the Monsters“. Oder beim Vorgetragen bekommen fremder Empfindungen, ausgelöst von einer Hannes Wader Platte, wie bei den „Moorsoldaten“. Oder aber beim Diskutieren darüber, welche diese Empfindungen sein können, wie Musik und Konsument individuell miteinander verknüpft sind und aufeinander wirken. Wie bei der Diskussion „Pop und Publikum“.
Das alles ist Musicking. Und Musicking war Thema des Abends des 1. Dezembers 2012 bei zeitraumexit. Review #1 zeigt Eindrücke dessen.
zeitraumexit dankt der Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Mannheim, GBG Mannheim, der Hector Stiftung, der Popakademie und Popförderung Mannheim, des Clustermanagements, Fritz Kola und Welde.

-

(2) English
Review #1. SXS Enterprise: Killing the Monsters. Jan-Philipp Possmann: Die Moorsoldaten (The Peat Bog Soldiers). Discussion: Pop and Public.
It’s all about music vs. feelings: If one’s singing, listening or watching danced music, like “Killing the Monsters” evoke. Or if one’s receiving strange sentiments, caused by a Hannes Wader record, like “The Peat Bog Soldiers” tell. Or if one’s discussing about the kind of those feelings, about the individual linkage between music and consumer. And their mutual effect on each other, like the discussion “Pop and Public” does.
All of these is ‘musicking’. And musicking was the topic of 1st December’s evening in 2012 at zeitraumexit. Review #1 shows impressions of what it was all about.
zeitraumexit thanks for the support of the city of Mannheim, GBG Mannheim, Hector Stiftung, Popakademie and Popförderung Mannheim, Clustermanagement, Fritz Kola and Welde.

-

Kamera & Schnitt: Christina Stihler & Arthur Bauer
für zeitraumexit 01/2013

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…