Mit "Warten auf Jeschua" fand im Dezember 2012 im Kaffeehaus am Laurentiusplatz erstmalig ein neues Projekt der Katholischen Citykirche Wuppertal statt. An einem für kirchliche Aktivitäten unerwarteten Ort wird das Wort Gottes neu hörbar und lebendig, das Alte, immer wieder Gesagte ist aktuell.

Zu Beginn des Jahres 2013 wurde nicht nur die kirchliche Öffentlichkeit durch irritierende Nachrichten aufgerüttelt, die wieder die Glaubwürdigkeit der Kirche in Frage stellen. Verliert die Kirche ihre Glaubwürdigkeit, kann sie ihren Auftrag, das Wort Gottes in der Welt zu verkünden, nicht erfüllen. Wer wird auf eine solche Kirche hören. Das ist die Zeit der Propheten und Mahner, die dem Volk vielfach und auf vielerlei Weise - und nicht selten gegen zahlreiche Widerstände der Autoritäten - eine Weg in die Zukunft gewiesen haben. Die mahnende Botschaft der Propheten gilt gerade heute.

Am Dienstag, dem 5. Februar 2013 ließ der Wuppertaler Neutestamentler Dr. Werner Kleine mit Unterstützung des Klarinettisten und Saxophonisten Andre Enthöfer um 19.30 Uhr im Glashaus am Laurentiusplatz (in Wuppertal-Elberfeld) die mahnende Stimme der Propheten des Alten und Neuen Testamentes erklingen. Sie zeigt in der gegenwärtigen Situation einen Ausweg zeigen: Die unerträgliche Pflicht zur Glaubwürdigkeit.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…