Eine Schitour auf den Špik ist lang, überwiegend steil, fordernd und man benötigt ausgezeichneten Orientierungssinn und beste schifahrerische Fähigkeiten. Sie führt zunächst durch den Wald orographisch links am Schlangengraben vorbei. Die Variante durch den 'Kacji Graben', den Schlangengraben, sei im Winter Alpinisten mit Eiskletter-Ambitionen vorbehalten.
Der Špik-Gipfel offenbart ein überwältigendes Panorama. Der Blick nach Osten und Süden ist atemberaubend; Jeden einzelnen Berg in der Reihe zwischen Rokav und Škrlatica kann man klar sehen. In Richtung Süden stehen zwei Giganten der Julier: Razor und Prisank. Der Blick nach Westen und Norden zeigt viele bekannte Juliergipfel, z.B. Montasch, Jalovec und Mangart.

///

A ski tour to the summit of Špik is long, mostly steep, exhausting and requires an excellent sense of direction as well as ski driving skills. The variation through "Kacji graben" is subject to mountaineers with ice climbing skills only. The summit of Špik offers an overwhelming panorama. The view towards the east and south is stunning. Every single tower in the ridge from Rokav to Škrlatica can be seen. Towards the south two giants of Julian Alps are standing: Razor and Prisojnik. The view towards the west and the north reveals many famous peaks of Julian Alps, e.g. Montasio, Jalovec and Mangart.

°°°

Filmed with Sony CX550VE, Sony SLT A65, Ixus CompactCamera, iPhone5; Edited on Mac with FCP X

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…