Da das rechte Lager in Deutschland mich nicht selten wissen lässt, ich wäre in ihren Augen kein Patriot und niemand würde mich ernsthaft vermissen in meinem eigenen Vaterland, falls ich "urplötzlich ableben sollte" als Komponist, wobei unterschwellig immer eine Drohung mitklingt, möchte ich ihnen hiermit womöglich ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen. Ich halte mich für bei weiten den grösseren deutschen Patrioten (siehe nur meine "Legenden aus Hannover"). Sie aber kungeln u. a. auch mit ein paar unserer Banker und Grosskapitalisten, für die sie nicht selten die schmutzige Arbeit verrichten, wie ich es am eigenen Leibe erfahren durfte. Ihr angeblicher Nationalstolz und ihre immer wieder betonte Liebe zum deutschen Vaterland, die sie ständig nach außen hin bezeugen, sind in meinen Augen dabei nicht selten nur ein Deckmantel oder besserer Vorwand für ein paar nicht ganz so saubere Geschäfte! So heldenhaft und edelmütig, wie sie sich geben, sind sie nämlich oftmals gar nicht! Laut Polizei besitzen nicht wenige von ihnen einen kriminellen Background. Da sie und ein paar ihrer Freunde ihre Kreise um mich hier in Neustadt allerdings immer enger gezogen haben, sodass sie offenkundig auch bereits Zugang zu meiner Wohnung besitzen, den ihnen jemand Drittes verschafft haben muss, der vermutlich mit ihnen symphatisiert, sehe ich mich nunmehr gezwungen, Neustadt a. Rübenberge so bald wie möglich als Komponist zu verlassen. Von der Polizei in Neustadt ist da meinerseits nicht viel Hilfe zu erwarten. (Ich werd's auch gar nicht erst versuchen). Mark-Anton Reiter, Komponist und Schriftsteller, Neustadt a. Rbge

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…