Tourauftakt #cantstopdrawingtour – KLUB7 „Fresh out of the Box“
Haben Sie schon einmal etwas vom Berliner Künstlerkollektiv KLUB7 gehört? Oder wurden Sie in der letzten Zeit mit den Trend-Hashtags #handlettering oder #windowpainting konfrontiert? Nein – dann sollten Sie den Tourauftakt der #cantstopdrawingtour nicht verpassen!

Am 6.4.2013 war der offizielle Start der #cantstopdrawing Tour in Stuttgart. Die beiden KLUB7-Mitglieder Dani Daphne und Mike Okay schufen mit ihren #handlettering und #windowpainting ein kollaboratives Gesamtkunstwerk.

Die Kunst des #windowpainting (Glasmalerei) hat ihren Ursprung in der Bemalung kirchlicher Fensterscheiben. Ab dem 8. Jahrhundert sind bemalte Glasscheiben erhalten, damals verwendete man dazu Schwarzlot. Die Schaufenstermalerei mit Pinsel und Acrylfarbe wie wir sie heute kennen, war vor allem in Amerika weit verbreitet und verschwand mehr und mehr durch die Digitalisierung und das günstigere Bekleben mit Folie. In Amerika hat #windowpainting aber so tiefe Wurzeln, dass es nie vollkommen von der Oberfläche verschwand und mit dem Aufstieg der Kreativen Klasse mehr und mehr zurück in den Alltag gelang. Vor einigen Jahren schwabte die Wiedergeburt des #windowpainting auch nach Deutschland über und wurde vor allem vom KLUB7-Mitglied und #handlettering-Guru Otto Baum wieder praktiziert.

Das #handlettering hat mindestens ebenso alte Wurzeln wie das #windowpainting. Bekannt geworden ist es vor allem durch die Beschriftung der Comic Sprechblasen. Auch das Thema #handlettering erlebt gerade ein großes Revival mit dem sich viele Künstler zur Zeit auseinander setzen. Inzwischen wurden auch einige Bücher veröffentlicht, wie z.B. Hand Type vom Die Gestalten Verlag Berlin. Hier gehört ebenfalls KLUB7 zu den treibenden Kräften, die durch ihre Arbeit dieses Thema in die Öffentlichkeit tragen.

KLUB7 gestaltet Wandgemälde und Illustrationen in einer kollaborativen Gruppenperformance, bei der die Fähigkeiten und Stile aller Mitglieder in Interaktion geraten. Die Universalität der KLUB7-Formensprache und die Einzigartigkeit ihrer Live-Performace stellt das Kollektiv bei Projekten auch im Ausland immer wieder unter Beweis, darunter New York, Paris, Jerusalem und Amsterdam. Den Auftrags- und freien Arbeiten von KLUB7 geht eine Analyse des Materials, der räumlichen Begebenheiten und der architektonischen Besonderheiten voraus. Aus diesen vorgefundenen Bedingungen entwickelt das Künstlerkollektiv ein visuelles Vokabular, das in der anschließenden künstlerischen Performance live umgesetzt wird. Kreide, Stifte, Marker, Pinsel und Sprühdosen kommen auf allen Arten von Untergründen zum Einsatz. Farbige Explosionen von geometrischen und organischen Formen, Schriftzügen, Symbolen und Strukturen sind die Markenzeichen von KLUB7, ob handgemalt oder gedruckt, als Einzelstück oder Serie. Aus ihren Erfahrungen als Urban Artists haben sich die KLUB-Mitglieder ihre schnelle und spontane Eroberung von Räumen bewahrt. Für schnelle und spontane Straßenmalerei nutzt KLUB7 am liebsten Kreide – die Ergebnisse sind frei zugänglich und ermöglichen damit jedem Passanten, in Interaktion mit moderner Kunst zu treten.

Boxfresh gehört zu den ersten Marken die gemeinsam mit KLUB7 den Trend des #handlettering und #windowpainting in die Straßen von Berlin brachte. Mit der kontinuierlichen Bespielung der Schaufenster des Boxfresh Stores auf der Münzstraße trugen Sie dazu bei, dass viele andere Marken und lokale Geschäft nachzogen und diese wiederentdeckte Form der Aufmerksamkeitssteigerung für sich zu Nutze machten. Nun ist es an der Zeit, diese traditionsreiche Gestaltungsform auch in andere Städte zu bringen und durch den organischen Touch etwas Liebe zurück in die sonst so vektorisierten Einkaufspassagen zu bringen. Unterstützt wird die Tour mit erfrischender Gaffels Fassbrause, so dass man nicht ohne Getränk in der Hand bleiben wird.

Links:
cantstopdrawing.de
klub7.de
boxfresh.de
yeanshalle.de
cromatics.de
editudepictures.de

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…