Hens, Bitter, Glandorf, Kaufmann - das sind Namen, mit den Sportfans etwas anfangen können. Handball-Nationalspieler Steffen Weinhold ist dagegen vielen noch kein Begriff, obwohl der Flensburger schon 2008 unter Heiner Brand sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gab. Sein Stern ging aber erst 2012 mit dem Wechsel zur SG Flensburg-Handewitt auf.
Im Rückraum ist er mittlerweile nicht mehr wegzudenken aus dem Kader von Bundestrainer Martin Heuberger. Wir portraitieren den Junioren-Europameister von 2006 - als Sportler mit viel Herzblut auf der Platte und entspannten, ausgeglichenen Privatmensch.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…