Leuchtende Nachtwolken (NLC) am Morgen des 11. Juni 2013 als Zeitrafferfilm.

Diese extrem dünnen Wolken aus feinsten Eiskristallen entstehen in einer Höhe von 81 bis 85 Kilometern über dem Erdboden in der Mesosphäre. Damit sind sie deutlich höher als normale Wolken in der Troposphäre (bis zu rund 13 Kilometer). Durch die große Höhe werden sie von der noch unter dem Horizont stehenden Sonne beleuchtet, während die Troposphärenwolken noch im Dunkeln liegen.

Die NLC sind in den ersten 10 Sekunden des Videos zu sehen. Achtet genau darauf, wie sich bewegen, langsam fließen und nicht in der gleichen Richtung wie die troposphärischen Wolken laufen.

Am Ende des Videos könnt ihr schließlich noch den Sonnenaufgang hinter den Wolken und ein paar schöne Cirruswolken sehen.

Film: Benjamin Knispel

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…