Fliegen befreit Gedanken und Gefühle. Es bereitet dich auf das Fallen vor. Es geht darum, verbotene Grenzen auszutesten und sich auf die Konsequenzen vorzubereiten. In dem Stück »Vôo Solo« versucht ein Körper zu fliegen, auch wenn er nicht dafür gemacht ist. Die Realität des Fallens trifft auf die Freiheit des Fliegens. Die Performancekünstlerin Gabriele Schwab versucht sich mit intensiver Körperarbeit, theatralischen, akrobatischen und tänzerischen Mitteln zusammengefügt zu poetischen Bildern, die Fragilität des menschlichen Seins zu testen.

Ausschnitte aus der Aufführung vom 25.06.2013, mit Kommentaren der Künstlerin

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…