Am 11. April 2013 stand das hiking4- Team erfolgreich auf dem Gipfel des 4579 Meter hohen Kamen in Kamtschatka. Zuvor waren Chris Romeike und Philipp Moser mit Ski und Schlitten fünf Tage durch die eisige Wildnis Ostsibiriens zu ihrem auf 3300 Meter gelegenem Basislager aufgestiegen. Der Gipfelanstieg erfolgte über den Nord-Ostgrat mit Blankeispassagen von bis zu 80 Grad. Nachknapp 1300 Höhenmeter und 6 Stunden erreichten sie den Gipfel des zweithöchsten Berges auf Kamtschatka. Der im Abstieg einsetzende Schneesturm zwang die zwei Alpinisten drei Tage in ihrem Basislager auszuharren. Temperaturen weit unter minus 30 Grad und Windgeschwindigkeiten der Stärke 10 machten jeden Abstiegsversuch zunichte. Ein anschließendes Schönwetterfenster nutzen Romeike und Moser um innerhalb von drei Tagen bis in das 60 Kilometer entfernte, nächst gelegene Dorf abzusteigen

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…