Die Möglichkeit, sich weltweit zu vernetzen, an MOOCs teilzunehmen und kollaborativ zu arbeiten, macht die Studierenden quasi zu "global"-Lernenden. Auch die offizielle akademische Anerkennung durch Leistungsnachweise und Zertifikate hat sich verändert. Es entstehen neue Modelle der Zusammenarbeit zwischen nichtstaatlichen Organisation, kommerziellen Start-Ups und Hochschulen. Im Interview mit werkstatt.bpb.de erklärt die internationale Projektleiterin für die European Foundation for Quality in E-Learning (EFQUEL), Anne-Christin Tannhäuser, das Konzept der "Entkopplung" von Bildungsangeboten, warum sich die Qualität der Lehre aus ihrer Sicht verbessert und prognostiziert die Reaktion zukünftiger Arbeitgeber.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…