The Children's Choice Awards
Mammalian Diving Reflex - Offizielle Festivaljury der Ruhrtriennale 2013

Auch in diesem Jahr sind es wieder Kinder und Jugendliche, die die Aufführungen der Ruhrtriennale über einen roten Teppich betreten und in der ersten Reihe auf den besten Plätzen sitzen. Gleichzeitig laden sie damit das gesamte Publikum ein, die Konzerte, Tanz-, Musik- und Theateraufführungen aus der Perspektive und mit der neugierigen Offenheit von Kindern wahrzunehmen. Die Teilnehmer der Children’s Choice Awards sind unsere offizielle Festivaljury: Unbestechlich unterziehen sie das gesamte Festivalprogramm einer kritischen Prüfung. Und selbstbewusst halten sie sich in den anschließenden Künstlergesprächen mit ihren Fragen und Einwänden nicht zurück

›Die Show, in der ich am meisten gelacht habe‹, ›Das peinlichste Kostüm‹, ›Der beste Sound‹, ›Der süßeste Junge‹, ›Das tollste Team‹, ›Die Show, aus der ich fast rausgegangen wäre, weil ich sie so gehasst habe‹ – das waren nur einige der vielen von der Jury selbst entwickelten Preiskategorien 2012: eine lebende Unterwanderung des Festivals und eine Hommage an die zeitgenössische Kunst. Eine Kunst, die nicht einschüchtern will, sondern für eine direkte, unvoreingenommene Erfahrung steht. Die Children’s Choice Awards sind eine Initiative der preisgekrönten kanadischen Forschungs- und Performancegruppe Mammalian Diving Reflex. Seit 1993 erobern sie in ihren Projekten für und mit jungen Menschen neue Räume für ästhetische Erfahrungen, Austausch und Experiment. Im Mittelpunkt ihrer künstlerischen Praxis steht die Idee von einem kompetenten Kind und einem egalitären Verhältnis zwischen Kindern und Erwachsenen. Genau hier setzt ein Workshop für die Lehrpersonen der beteiligten Schulklassen an. Der künstlerische Leiter von Mammalian Diving Reflex, Darren O’Donnell, stellt Erwartungshaltungen und Machtverhältnisse in der Lehrer-Schülerbeziehung in Frage und zeigt andere Formen des Umgangs auf.
mammalian.ca
------------------------------------------------------------------
Once again this year, children and young people will walk down the red carpet at our Ruhrtriennale premieres and take their place in the first row, the best seats in the house. At the same time, the entire audience is invited to see the concerts, dance, music, and theater performances from a child’s perspective, with the same curiosity. The participants in the Children’s Choice Awards are our official festival jury: entirely unbiased, they subject the entire festival program to critical inspection, confidently taking part in the subsequent artist conversations with questions and objections. “The show where I laughed the most,” “The most embarrassing costume,” “The best sound,” “The cutest guy,” “The best team,” or “The show that I almost left because I hated it so much”—these were only a few of the prize categories developed by the jury in 2012: a lively subversion of the festival that at the same time paid homage to contemporary art. An art that does not want to humble, but stands for a direct, unprejudiced experience.

The Children’s Choice Awards are an initiative of the prize-wining Canadian research and performance group Mammalian Diving Reflex. Since 1993, in their projects for and with young people they have been exploring new spaces for aesthetic experience, exchange and experimentation. The focus of their artistic practice is the notion of a competent child and an egalitarian relationship between children and adults. This is also the starting point for their workshops with the teachers of the participating classes. The artistic director of Mammalian Diving Reflex Darren O’Donnell questions our attitudes of expectation and power relations in the teacher-pupil relationship, revealing other forms of approach.
mammalian.ca

Während des gesamten Festivalzeitraums an verschiedenen Orten.

Projektförderer
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Mercator. Projektsponsor: Sparkassen in NRW (Rheinischer Sparkassen- und Giroverband, Sparkassenverband Westfalen-Lippe).

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…