Ein weiteres Highlight für Meli stand mit der Rallye Baden Württemberg im Kalender. Top vorbereitet ging sie zum zweiten Mal mit Copilotin Natalie Braun von der RSG Mosbach ins Rennen.
Schon vor dem Start der ersten Wertungsprüfung ging der Reifenpoker los. Wie entwickelt sich das Wetter? Wie stark wird es regnen? Das Team bewies hier eine gute Nase. Auf die erste, leicht feuchte und schmierige Wertungsprüfung startete Meli mit Trockenreifen auf der Vorderachse und Intermediats auf der Hinterachse. Dann wurde der Regen stärker und das Reifenwechsel Training vom Vortag machte sich bezahlt. In Rekordzeit zogen Meli und Natalie auch vorne die mitgeführten Intermediats auf. So konnten sie die zweite Prüfung, trotz leichtem Dreher, mit gutem Tempo fahren. Im ersten Service des Tages dann wieder Reifenwechsel - dieses Mal auf Regenreifen. Diese konnte Meli auf den folgenden Prüfungen optimal nutzen und ihre Zeiten deutlich verbessern. Die nachmittags Wertungsprüfungen zeigten verschiedene Charakteristiken - von stark ausgefahren und rollig bis hin zu schnellen Asphaltabschnitten. Hier zeigte Meli Mut und lies besonders auf einem Rundkurs mit Durchfahrt eines Steinbruchs viele Opel Cup Konkurrenten hinter sich. Im letzten Service ging das Reifenpoker in die letzte Runde. Meli entschied sich bei nachlassendem Regen für Intermediats und lag damit völlig richtig! Die Strecke trocknete bereits langsam ab und Meli konnte so ihre guten Zeiten bestätigen. Im Ziel zeigte sich das Team sehr glücklich ihre erste Regenrallye so gut überstanden zu haben. Als bestes Damenteam und Platz 16 in der Junior Wertung schlossen Melanie und Natalie ihre Heimrallye ab.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…