Auf dem Berner Bundesplatz brannten am 14. Dezember 2013 rund 2000 Kerzen als Zeichen der Solidarität mit Menschen in Not. Berner Politikerinnen und Politiker bekundeten ihre Solidarität, indem sie Kerzen anzündeten oder das Klangdomino in Bewegung setzten. Es wirkten mit Gemeinderätin Franziska Teuscher, die Nationalrätinnen Ursula Haller, Evi Allemann, Christa Markwalder, Regula Rytz, Nationalrat Matthias Aebischer sowie die ehemalige Gemeinderätin Edith Olibet.

Als Vertreterin aus der Kultur setzte die Theater- und Filmschauspielerin Heidi Maria Glössner ein Zeichen der Solidarität und auch die Präsidentin der Caritas Schweiz, Mariangela Wallimann-Bornatico, zündete ein Licht an für Menschen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Viele Passantinnen und Passanten bekundeten ebenfalls ihre Solidarität, zündeten eine Kerze an und setzten das Klangdomino in Bewegung.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…