2009 gewann Luca Schenardi den Werksbeitrag der Stadt Luzern. Doch wer glaubt, dass er danach nur auf der faulen Haut gelegen hat, irrt gewaltig. Drei Jahre investierte er in sein Buch "An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht".
"Leider sieht die Natur in der Schweiz nicht immer so aus wie in der Ricola-Werbung", meint Luca Schenardi und verweist auf sein knapp 300 Seiten umfassendes Werk. Dort drin findet man keine schön gemalten Blumenwiesen, sondern eine skeptische Sicht auf die momentane Lage der Schweizer Natur. Es behandelt Themen wie die Überbevölkerung und die damit verbundenen Probleme: Lärm, Verschmutzung und die Einengung der Fauna, speziell in Bezug auf die Vogelwelt. Der in Altdorf lebende Illustrator und freie Künstler arbeitet ehrenamtlich in der Vogelwarte Sempach, was uns auch noch atemberaubend detailgetreue Bilder aller, in der Schweiz lebenden Vögel beschert. Was der Mann sonst alles noch für Pfeile im Köcher hat? Das durften wir ihn in seinem Atelier in Luzern gleich selbst fragen.

lucaschenardi.ch

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…