Fotos: ultras-babelsberg.de/wordpress/?page_id=2348

Heinz “Schupo” Tietz ist am Freitag, den 07.Februar in einem Hospiz in Lehnin im Alter von 94 Jahren verstorben. Mit ihm verliert die Nowaweser und Babelsberger Fußballwelt einen der größten und erfolgreichsten Fußballer aller Zeiten.

Den Spitznamen “Schupo” verdiente er sich in seinen Kinderjahren, da er stets die älteren Fußball spielenden Kinder auf dem Kirchplatz (Weberplatz) vor der anrückenden „Schutzpolizei“ warnte. Aufgewachsen in einer Nowaweser Arbeiterfamilie begann er bei Concordia 06 Nowawes im und am Park Fußball zu spielen. “Bei den Blaupfeifern (Nowawes 03) zu spielen, hätte sein Vater niemals zugelassen”, wusste er fast ein Jahrhundert später zu berichten.

„Schupo“ lebte für den Fußball. Seine Spielweise und sein Offensivdrang beeindruckte die Öffentlichkeit genauso wie sein Engagement für den Babelsberger Fußball nach seiner aktiven Laufbahn als Trainer.

Gegenüber dem Fußball entwickelte „Schupo“ später eine kritische Distanz, denn es war ihm zu viel Show und Kommerz. Seine ehrliche und direkte Art schätzten wir sehr.

Nachdem wir 2006 den SV Concordia Nowawes 06 ins Leben riefen, war es „Schupo“, der uns als letzter Zeitzeuge der alten Concordia (1906-1933) zahlreiche Geschichten und Informationen liefern konnte. Erst durch ihn konnten wir in Erfahrung bringen, wie das originale Emblem von Concordia aussah oder was die Vereinsfarben waren.

„Schupo“ – Dein Name wird für immer mit dem Nowaweser und Babelsberger Fußball fest verbunden bleiben.

Ruhe in Frieden.

Quelle: Concordia Nowawes

Mehr Infos:

filmstadtinferno.de
kiezblick.net
sektionnordbabelsberg.tumblr.com
concordia-nowawes.de
facebook.com/nordkurvebabelsberg
03nullerinnen.noblogs.org

FILMSTADT INFERNO 1999

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…