Eine Kuh gibt nicht einfach so Milch, sondern nur, wenn sie ein Kalb geboren hat. Weibliche Kühe werden mit zwei Jahren geschlechtsreif und erstmals besamt. Wird ein Kalb geboren, wird es von der Mutter getrennt - damit es nicht die Milch wegtrinkt, die ja für den Verbraucher "bestimmt" ist. Das Kalb wird mit sogenanntem Milchaustauscher gefüttert, einer Art Milchersatz. Die Mutterkuh wird nach dem Kalben zehn Monate gemolken.

Danach hat sie zwei Monate Zeit, sich zu erholen, bevor das nächste Kalb geboren wird. Pflanzenmilch ist das Getränk für Menschen, die Kuhmilch meiden und sich auf neue Geschmäcker einlassen wollen. Ein Vorteil von Pflanzenmilch ist, dass sie fettarm, cholesterin und tierleid-frei ist. Zudem eröffnet sie neue Möglichkeiten beim Kochen und Backen. Wegen ihrer ausgeprägten Emulgationsfähigkeit können Soja- und Lupinenmilch auch Sahne und Eier locker ersetzen. Selbst mit Haferdrink haben wir nie Probleme gehabt. Agar-Agar rein und fertig. :-)

Auch wenn nicht alle Anwendungsmöglichkeiten zur Sprache kommen, aber es gibt nahezu keine Grenzen, in der Anwendung mit Pflanzen-"Milch“!

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…