Dieser Satsang mit Nabhya fand beim 21. Rainbow Spirit Festival im November 2013 in München statt (Jetzt-TV, Nabhya, Satsang05).
Die tiefe Sehnsucht, zur inneren Ruhe zu kommen und sich von dem, was in der Tiefe unseres Herzens ist, berühren zu lassen; den Ruf in die Stille hören und die lebendige Vibration in jeder Zelle spüren; die Einladung sich zu öffnen und losgelöst von allen Fragen in das eintauchen, was jenseits des Zweifels ist; spüren wie der Geist ganz still wird; es erfordert Mut diese eigene grundlegende Wirklichkeit wieder anzunehmen; friedvolles, natürliches Menschsein; mit dem Körper sich tief in die friedvolle Stille verwurzeln; in diesem Körper die wahre Natur finden; die pure Alchemie und Verwandlung; an der Grenze unserer Möglichkeit beginnt Gott zu wirken; Kraft, Hingabe, Befreiung und Erkenntnis; Präsenz und Achtsamkeit schließen nicht aus, dass gleichzeitig Denken passiert; Gedanken können die aufsteigende Bewusstheit nicht verhindern; jeder Schritt ist notwendig, so wie er ist; gegen nichts ankämpfen, dann geschieht Verwandlung; Liebe und Annahme; sich seinem wahren Wesen überlassen, in bewusster Entscheidung; das verletzte innere Kind; wir können Gottes Traum bewusst träumen; da sein dürfen, wo man gerade ist; es gibt keine Kontrolle darüber, was geschieht; über die Angst durch den Weg ganz aus der Gesellschaft rauszufallen, nicht mehr dazuzugehören; wenn sich dem überlassen wird, was man ist, hört jegliches Gefühl von Trennung auf; jedem Moment vertrauen, dann findet eine Öffnung statt.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…