Fredl ist Fremdenpolizist wieder Willen. Der Job macht ihm zu schaffen und von seinen Kollegen ist er genervt. Er muss Personen, die sich in Österreich illegal aufhalten abholen und auch Asylwerbern mit noch laufendem Verfahren Besuche abstatten. Diese Besuche dienen dazu, den Druck auf wartende Asylwerber zu erhöhen und sie dazu zu bringen, das Land Österreich freiwillig zu verlassen.
Diese Arbeit belastet Fredl sehr. Während er mit Kollegen auf ein Feierabendbier ist, tauchen Bilder von den verängstigten Asylwerbern in seinem Kopf auf, die er nicht steuern kann. Beim nächsten "Terror"-Besuch überlegt er zweimal, ob er einer alleinerziehenden Mutter und ihrem kleinen Kind Angst einjagen wird.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…