Nach 2 Tagen Schnee schaufeln auf der Mischabelhütte, war die Zeit reif für das Nadelhorn, mit Ski selbstverständlich.
Nach einer viel zu warmen Nacht war um 3.15 Abmarsch. Eigentlich wollten wir den NO-Grat vom Nadelhorn, den wir auch für den Aufstieg genutzt haben, abfahren. Doch auf diesem Grat angekommen, sahen wir die steile NO-Flanke zwischen Nadelhorn und Stecknadelhorn und beschlossen diese zu fahren. Via Windjoch ging es dann wieder zurück zur Mischabelhütte.

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…