1. film-dienst 12/2008: Der zwölfjährige Felix hat sich beim Chatten im Internet in die taubstumme Lena verliebt. Um ihr zu gefallen, gibt er vor, ebenfalls taubstumm zu sein. Als sich Lena mit ihm treffen will, zögert er die Begegnung immer wieder hinaus, weil er die Entlarvung seiner virtuellen Identität fürchtet. Schließlich lernt er die Gebärdensprache, doch es hilft nichts: Ein Zufall lässt den Schwindel auffliegen. Andreas Utta erzählt mit seinem 20-minütigen Film „Felix" auf poetische Weise eine spannende Geschichte aus der Lebenswirklichkeit heutiger Kinder, die das große Thema Liebe aufgreift, die sich mit der Frage von Identität angesichts der Möglichkeiten virtuellen Spielens mit der Realität beschäftigt und sehr natürlich mit dem Problem körperlicher Behinderung umgeht. Andreas Utta bekam zu Recht beim diesjährigen Deutschen KinderMedien Festival: Kino-TV-Online „Goldener Spatz“ (20.-26.4.08) den Drehbuchpreis der Jury des MDR Rundfunkrats.
    - regelm. TV-Ausstrahlungen, weltweite Festivelpräsenz und zwölf erste Preise, darunter
    * Seattle International Filmfestival 2008:
    Best Short Film Golden Space Needle Award (Audience Award)
    * Giffoni Film Festival 2008, Italien: “Grifone d’argento”
    für den Besten Kurzfilm (Sektion ‘Free to fl y’ 12/14 Jahre)

    # vimeo.com/106333536 Uploaded

School

Agnes Mol

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.