1. Er war COO von Microsoft Österreich. Heute ist er renommierter Zukunftsforscher mit Fokus auf Bildungsysteme und Wissensökonomie. Hannes Offenbacher im Gespräch mit Franz Kühmayer, Inhaber von Reflections Research.

    Weitere Infos: http://mehrblick.at/ideenalm
    Location: Mehrblick IdeenAlm Alpbach
    Datum: 09/2010

    Zitate aus dem Video:

    Es lässt sich nicht linear beantworten, wohin es in der Arbeitswelt geht. Rollenbilder ändern sich, es gibt die klare Trennung zwischen Mitarbeiter und Unternehmer nicht mehr.

    „Einen guten Posten gibt man nicht auf.“, das war vielleicht früher so, jetzt wechselt man häufig den Job.
    Arbeit wird noch mit einem bestimmten Ort und mit einer bestimmten Zeit verknüpft, diese Sichtweise wird aber bald aussterben.

    Man wird unterschiedliche Arbeitswelten, verschiedene Räume für sich schaffen – je nach momentanem Arbeitsschwerpunkt.

    Früher ging man um 17 Uhr aus dem Büro. Heute ist es schon oft so, dass man um 14 Uhr aus dem Büro geht, die Kinder abholt und einen schönen Nachmittag mit ihnen hat, um dann am Abend wieder weiter zu arbeiten.

    Der Wandel hat begonnen. Der Trend bricht gerade an, es wird natürlich noch dauern, bis dieses neue Verständnis breit greift. Die Menschen sind bereit, es müssen nur noch die Strukturen geschaffen werden.
    Wir sind nicht dafür gemacht an einem angenagelten Schreibtisch zu sitzen.

    Menschen wollen ihre Ideen umsetzen und nicht mehr nur in ein großes System eingegliedert sein.

    Es wird versucht, mit den Optimierungsmethoden der Vergangenheit die neue Wirtschaft zu gestalten, also Produktivität zu steigern, indem man mit der Stoppuhr neben steht […] das funktioniert in der Kreativwirtschaft natürlich nicht mehr.

    Die Sinnfrage wird von vielen Menschen selbst gelöst – allerdings außerhalb des Unternehmens.
    Wenn es gefaellt, bitte via Facebook & Co verbreiten :-)

    Uploaded 246 Plays 0 Comments
  2. Er ist Mitgeründer von Utopia.de, Deutschlands größter Plattform für nachhaltigen Konsum, und Manager bei ClimatePartner Deutschland. Hannes Offenbacher im Gespräch mit Daniel Überall.

    Weitere Infos: http://mehrblick.at/ideenalm/
    Location: Mehrblick IdeenAlm Alpbach
    Datum: 09/2010

    Zitate aus dem Video

    „Der Kunde ist König“ – das bedeutet, dass der Kunde sehr viel Macht hat – durch seinen Konsum. Er kann Impulse setzen, welche Produkte produziert und welche Dienstleistungen angeboten werden.

    Man weiß, man soll das Licht abschalten, den Müll trennen und Wasser sparen, aber wie sind die Zusammenhänge tatsächlich? Ist es wichtiger, ein CO2 sparendes Auto zu fahren oder auf ein Stück Fleisch zu verzichten?

    Man fordert immer, dass alles ökologisch und fair produziert wird. Das Schnäppchen nimmt man dann aber trotzdem gerne. Man zeigt lieber auf die anderen, bevor man bei sich selbst etwas ändert.

    Auf Dauer wird sich nur ein positiver Lebensstil durchsetzen.

    Ich bin davon überzeugt, dass nachhaltige Veränderung nur im Dialog funktioniert. Dennoch gibt es Missstände, die man anprangern muss. Man kann viele Probleme nicht mit strategischem Konsum lösen.

    Wir leben in einer arbeitsteiligen Wirtschaft und sind extrem abhängig von einander. Ich bin abhängig von der Infrastruktur rund um mich. Ich selbst allein kann gar nichts.

    Es gibt keine allgemein gültigen Regeln, wie man leben soll. Jeder muss seine Entscheidungen mit sich und seinem Gewissen, mit seiner Lebensweise und auch mit seinen bisherigen Entwicklungsprozess vereinbaren.

    Es ist schön zu sehen, dass man mit positiver Bestärkung und positiven Vorbildern mehr erreichen kann als mit Verbote, Konfrontationen und Protest.

    Ein Unternehmen ist für die Gesellschaft da und nicht andersrum.

    Uploaded 123 Plays 0 Comments
  3. Er ist einer der Querköpfe in Kärnten, gründete das Institut für Zukunftskompetenzen und organisiert den jährlichen OpenSpace Kongress "Zukunftskraft". Hannes Offenbacher im Gespräch mit Harald Schellander.

    Weitere Infos: http://mehrblick.at/ideenalm/
    Location: Mehrblick IdeenAlm Alpbach
    Datum: 09/2010

    Zitate aus dem Video

    Am OpenSpace Kongress zum Thema Nachhaltigkeit sieht man, wie breit der Begriff Nachhaltigkeit sein kann. Green IT ist als Thema genauso vertreten, wie generationenübergreifender Wissenstransfer.

    Es wäre schön, dort zu arbeiten und dort zu leben, wo es einem gut geht, statt irgendetwas zu tun, nur um die Existenz zu sichern. Die wenigsten Menschen folgen ihren eigensten Talenten und Vorhaben.

    Der Lehrgang Selfness-Couch ist sozusagen eine begleitete Auszeit.

    Wir geben beim OpenSpace ein paar Impulse und schauen was die Leute selbst einbringen. Was letztlich entsteht oder umgesetzt wird, kann man nicht sagen.

    Die nächsten Fragen drehen sich um den Begriff „Arbeit“. Welche Formen der Arbeit wird es geben? Die wenigsten Menschen arbeiten wirklich so, dass es für sie ressourcenschonend ist.

    Aus dem System heraus können keine Ideen entstehen und Leute bewegt werden, weil sich das System davor schützt.

    Es ist ein Gärungsprozess:“Leute! Es geht auch anders!“

    Wenn man die Idee nicht anpackt, dann wird nichts daraus.

    Uploaded 52 Plays 0 Comments
  4. Sie gelten als Pioniere in der Lohas Bewegung. Er ist Autor, sie Künstlerin. In Symbiose entwickeln sie kulturell kreative Projekte. Hannes Offenbacher im Gespräch mit Jwala und Karl Gamper.

    Weitere Infos: http://mehrblick.at/ideenalm/
    Location: Mehrblick IdeenAlm Alpbach
    Datum: 09/2010

    Uploaded 83 Plays 0 Comments
  5. Er erforscht die Entstehung von Innovation, entwickelte das Ideen-Orbital-Modell und arbeitete am "Innovius - Institut für Innovationsmanagement und Strategie". Hannes Offenbacher im Gespräch mit Heinz-Jürgen Boeddrich.

    Weitere Infos: http://mehrblick.at/ideenalm/
    Location: Mehrblick IdeenAlm Alpbach
    Datum: 09/2010

    Zitate aus dem Video

    Im Innovationsprozess passiert es, dass Themen, die komplex, neu oder nachhaltig sind, etwas Fremdes für Unternehmen darstellen und sehr schnell wieder ausgeschieden werden.

    NGOs denken den gesellschaftlichen Strömungen voraus. In ihren Ideen stecken viele Impulse für Nachhaltigkeit, aber wie kann ein Unternehmen Wissen und Ideen von außen für sich nutzbar machen?
    Wir sehen den Mensch als Träger der Innovation im Unternehmen.

    Gibt es kein Wissen um neue Themen, so fehlen die Argumente dafür. Die Argumente für das bisherige Wissen werden dann immer überwiegen.

    Im Moment wird der Shareholder-Value viel zu stark bedient. Wenn man den Stakeholder-Value bedient, öffnet man sich automatisch auch andere Denkweisen gegenüber.

    Die Möglichkeit Ideen zu verarbeiten und zu entwickeln ist in großen Unternehmen oft nur einzelnen, exklusiven Abteilungen vorbehalten, dabei gäbe es so viele Mitarbeiter, die Ideen haben.

    Nicht jede Kreativtechnik passt auf jedes Problem.

    Die großen Veränderungen mag man halt nicht. Auch wenn sie schon irgendwo sichtbar sind.

    Mit den negativen Botschaften im Nachhaltigkeitsbereich kommen wir nicht weiter. Wenn wir Motivation erzeugen wollen, muss man Positives zeigen.

    Klar, wir müssen Missstände aufzeigen, aber wir brauchen auch die Perspektive, wohin wir wollen. Da fehlt es meines Erachtens nach den Führungskräften an Fähigkeiten, diese Perspektiven auch aufzuzeigen.

    Wie kann man Mitarbeiter motivieren? In dem man ihnen Chancen aufzeigt. Man kann die Veränderungsbereitschaft erhöhen, indem man Chancen in Aussicht stellt!

    Uploaded 140 Plays 0 Comments

IdeenAlm Alpbach

Schumbeta

Hoch über dem Ort Alpbach liegt eine zauberhafte Alm, auf der unter dem Projektnamen „IdeenAlm“ ein lebendiger Dialog mit Weitblick stattfinden und im Web verbreitet wird. In vielfältigen, interdisziplinären Gesprächsrunden sollen inspirierende, begeisternde…


+ More

Hoch über dem Ort Alpbach liegt eine zauberhafte Alm, auf der unter dem Projektnamen „IdeenAlm“ ein lebendiger Dialog mit Weitblick stattfinden und im Web verbreitet wird. In vielfältigen, interdisziplinären Gesprächsrunden sollen inspirierende, begeisternde und mutige Ideen für eine nachhaltige Entwicklung entstehen.

http://www.ideenalm.at
Ein Projekt von MEHRBLICK

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.