Begrüßung im Namen der Jury: Barbara Stollberg-Rilinger

Laudatio: Wolfgang Schäuble

Festvortrag der Preisträgerin:
Bildung und Demokratie. oder: die Utopie der Gleichheit

Die Gleichheit für alle war eine ungeheure Vorstellung, und darauf ein Herrschaftssystem zu gründen, ist ein revolutionäres Unterfangen. Bildung war eines der Vorhaben, mit dem Bürger seit der Aufklärung hofften, der Utopie der Gleichheit näher zu kommen, und bis heute gilt Bildung als ein Fundament liberaler Demokratie.

Hedwig Richter, geboren 1973, studierte Geschichte, Germanistik und Philosophie an der Universität Heidelberg, der Queen’s University Belfast und der Freien Universität Berlin. 2008 wurde sie an der Universität zu Köln promoviert, 2016 habilitierte sie sich an der Universität Greifswald. 2019 wurde sie auf die Professur für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität der Bundeswehr München berufen. 2017 erschien ihr Werk Moderne Wahlen. Eine Geschichte der Demokratie in Preußen und den USA im 19. Jahrhundert (Hamburger Edition), auf das sich die Jury bei ihrer Wahl stützte. Ihr jüngst im Verlag C.H.Beck erschienenes Buch Demokratie: Eine deutsche Affäre. Vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart ist für den Bayerischen Buchpreis 2020 in der Kategorie Sachbuch nominiert.

Wolfgang Schäuble, Jahrgang 1942, studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, promovierte 1971 zum Dr. jur. und ist seit 1972 Mitglied des Deutschen Bundestages. Im Laufe seiner fast fünfzigjährigen politischen Laufbahn hatte er verschiedene Ministerposten inne, war Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Bundesvorsitzender der CDU. Im Oktober 2017 wurde er zum Präsidenten des Deutschen Bundestages gewählt.

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wilhelm-von-Humboldt-saal, Staatsbibliothek zu Berlin,

# vimeo.com/473543330 Uploaded

Lectures on Film

Wissenschaftskolleg zu Berlin PRO

Each academic year, the Rector of the Wissenschaftskolleg asks a few Fellows to report on their research in the form of a public lecture with discussion afterward. These Evening Colloquia are held about once a month on a Wednesday in the Wissenschaftskolleg.…


+ More

Each academic year, the Rector of the Wissenschaftskolleg asks a few Fellows to report on their research in the form of a public lecture with discussion afterward. These Evening Colloquia are held about once a month on a Wednesday in the Wissenschaftskolleg.
The Evening Colloquia will be recorded by the video artist Anna Konik, who was herself a Fellow at the Wissenschaftskolleg zu Berlin in 2008/2009. The colloquia will be published in the Internet under the title “Lectures on Film”.

Der Rektor des Wissenschaftskollegs bittet in jedem akademischen Jahr einige Fellows in der Form eines öffentlichen Vortrags mit anschließender Diskussion über ihre Forschung zu berichten. Diese Abend-Kolloquien finden etwa einmal pro Monat an einem Mittwoch im Wissenschaftskolleg statt.
Aufgenommen werden die Abend-Kolloquien durch die Videokünstlerin Anna Konik , die im Jahr 2008/2009 selbst Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin war. Unter dem Namen “Lectures on film” werden die Kolloquien im Netz veröffentlicht.

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.