1. The 2012 Juried Show premiered at the Louisiana Art & Science Museum on July 27, 2012. See the list of jurors, finalists and Domie winners at http://www.domefest.org.
    Title and credit music by the Red Light Cameras. Digg'em at http://redlightcamerasband.com/fr_home.cfm
    Title sequence, slates and credit roll - plus that lovely little visual ditty that'll leave you happy - created by Hue Walker.

    # vimeo.com/45854057 Uploaded 2,266 Plays 4 Comments
  2. Wellen und Stimmung steigen gleichermaßen, wenn die Stadt Bergkamen jedes Jahr im Juni zum Hafenfest in das Westfälische Sportbootzentrum - Marina Rünthe lädt. Alle Fans von Wasser(-sport) kommen dort seit 1999 ebenso auf ihre Kosten wie Freunde maritimer Leckereien, flotter Musik oder Shanties. Geboten werden in der repräsentativen Marina am Datteln-Hamm-Kanal Drachenbootrennen, Fischerstechen, ein Kreativ-Wettkampf mit selbstgebauten Schwimmmobilen, Tauch-Schnupperkurse, Rundfahrten auf dem Kanal, ein attraktives Kinder-Aktions-Programm sowie Bühnenprogramme der Spitzenklasse.

    Auch dieses Höhenfeuerwerk von Samstag Abend gehörte zum Programm.
    Viel Spass beim erneuten Betrachten und Erinnern an den schönen Abend.
    **********

    Im Tal der Lippe, an der Nahtstelle zwischen Ruhrgebiet und Münsterland, liegt im Ortsteil Rünthe der Stadt Bergkamen die gleichnamige Marina am Datteln-Hamm-Kanal. Es sind die Gegensätze auf engstem Raum, die der Marina Rünthe ein besonderes Flair geben. Da ist das angrenzende größte Naturschutzgebiet am östlichen Rand des Ruhrgebiets, das im Stile der germanischen Urwälder erhalten wurde. Inmitten ein See, dessen Umwanderung sich allein wegen der besonderen Vogelwelt lohnt. Nach Norden schaut man dagegen vom nahen Hügel „Großes Holz“ in die Weiten des Münsterlandes.

    Im Süden liegt die industriell geprägte Stadt Bergkamen und nur einige Kilometer weiter nördlich das typisch münsterländische Städtchen Werne mit seiner wunderschönen Altstadt. Zwischen diesen Gegensätzen bildet die Marina Rünthe eine Oase der Ruhe.

    Wer heute die Marina Rünthe besucht, kann kaum glauben, dass sie in einem ehemaligen Kohleumschlaghafen errichtet wurde. Dort, wo noch in den 90er Jahren eine riesige Kohlehalde lag, befindet sich heute eine schöne Promenade mit Grünanlagen und Sitzbänken.

    # vimeo.com/43421812 Uploaded 68 Plays 0 Comments
  3. AMON TOBIN ISAM
    Live Visual Experience 2011

    Music: Amon Tobin
    amontobin.com

    Visuals:

    V Squared Labs
    vsquaredlabs.com

    Director:  Vello Virkhaus
    Producer: Anastasia King Jaress
    Lead TouchDesigner Artist:  Peter Sistrom for "Lost & Found"
    Animation: Emilio Sa for "Slowly"
    Animation: Carlo Sa for "Machine Gun" "Bedtime Stories" and "Horsefish"
    Animation: Dave Foss for "Nightswim"
    TouchDesigner Artist: Bryant Place for "Surge" and "Dropped from the Sky"

    Visuals:

    Leviathan:
    lvthn.com

    Creative Director: Sam Gierasimczuk for “Piece of Paper” and “Go to 10”
    Creative Director: Bradon Webb for “Journeyman”, “Wooden Toy” and “Kitty Cat”
    3D Animation: Jody Evenson, Katrina Nelken, David Brodeur, Blake Cartwright, Dan Tiffany, Jimi Filipovski, Dave Pasciuto
    Compositing:  Tim Sepulveda, Erik Jensen, Chris Beers
    Design Development: Derek Weglarz, Gareth Fewel, Aaron Edwards
    Editor on "Goto 10": Daniel Ryan & Vello Virkhaus (VSL)
    Programmer: Adam Berg
    Producer: Brandy Olsen
    Assistant Producer: Krissy Estrada

    Executive Producer: Chad Hutson
    Executive Creative Director: Jason White
    Chief Scientist:  Matt Daly

    TouchDesigner Consultant: Jarret Smith

    Stage Set:
    Production Designer:  Alex Lazarus
    alexlazarus.com

    Set Designer: Heather Shaw, Vita Motus
    vitamotus.com

    Set Construction: Stefano Novelli

    Live Camera Documentation: Ashley Hughes
    Promo Edits & Live Cam: Mathew "Smitty" Smith

    Special Thanks:
    Derivative, V3 Computers, Todd Black and Dave & Mikey at Felix Lighting

    "VISUALIZING ISAM""

    Editorial & Direction: Daniel Ryan
    Design & Animation: Dan Tiffany, David Brodeur, Tim Sepulveda
    Design Development: Gareth Fewel
    Assistant DP: O'Conner Hartnett, Dan Tiffany

    Producer: Brandy Olsen
    Assistant Producer: Krissy Estrada

    Live Camera Documentation: Ashley Hughes
    Promo Edits & Live Camera Documentation: Mathew "Smitty" Smith

    Executive Producer: Chad Hutson
    Executive Creative Director: Jason White
    Chief Scientist:  Matt Daly

    Audio:

    Sound Mix by Chicago Recording Company
    Producer: Rose Razal
    Sound Engineer: Jason Ryan

    For more information on ISAM Live and tour dates please visit amontobin.com/tour

    # vimeo.com/26057973 Uploaded 87.6K Plays 11 Comments
  4. This is my very first FullDome video which I created as an experiment after I got into contact with FullDome technology, Immersive Cinema, Ganzkuppelvideo, Fisheye-Video - whatever you name it ...

    The year was 2003 ... computers where slow compared to today and I had to develop a workflow in an autodidactic way for myself. There were no books or information on the internet to find, how to create a "DomeMaster" (the "slide" which represent the projected image within a dome surface). There were only pictures of projection technology from 3 companys (Spitz, ZEISS and Evans&Sutherland). Neither was any software available - and if, then way to expensive for a student and hobby experiment.

    I created my own kind of camera-rig (12 in the beginning) and stitched the resulting pictures all one by one within a panorama software application which could create fisheye pictures. This video is the result ...

    The workflow took lots of time, and so obviously I didn´t start in the Immersive Film business. Funding was (and is) always a problem and shockingly most of my good ideas have already used by other big production companies ... ;-)

    In 2004 it was possible for me to watch a test screening of the very first (real camera shot) film ("R+J" - a modern adaption of the Romeo & Julia theme) in a new genre in filmmaking: "Immersive Cinema".

    The test took place within the ZEISS Jena engineering test facility with their at that time new laser projector system ADLIP (All Dome Laser Image Projection).

    This "wrap around" film impressed me, as I was already used to large screen from my work at the planetarium. It was artistic filmed, the screen language was still experimental but very good in my view (the director is a skilled one and has production experience from documentaries and company films) and the CGI was impressivly joined and used for that film (especially if you think about the technology needed for this kind of production).

    A big thank you to producer & director Harald Singer of the company LivinGlobe (and for the helping tips) and especially to ZEISS Planetarium Division, who invited me in!

    ***************

    Dies ist mein allerrerstes FullDome Video das ich als Experiment erstellte, nachdem ich in Kontakt kam mit FullDome Technologie, Immersivem Kino, Ganzkuppelvideo, Fisheye-Video - wie auch immer du es nennen willst ...

    Es war das Jahr 2003 ... die Computer waren im Vergleich zu heute recht langsa und ich musste die Arbeitsabläufe mir autodidaktisch selber entwickeln. Es gab keine Bücher oder Informationen im Internet zu finden, wie man ein "DomeMaster" (das "Dia", welches das projizierte Bild darstellt wenn is in eine Kuppel projeziert wird) erstellt. Es gab lediglich Bilder von Projektionstechnik von 3 Firmen (Spitz, ZEISS und Evans & Sutherland). Gleichfalls gab es keine fertige Software - und wenn, dann war sie zu teuer für einen Studenten und als Hobby-Experiment.

    Also habe ich mein eigenes digitales Kamera-Rig (12 Linsen) erstellt und die damit resultierenden Bilder alle nacheinander in einer Panorama-Software die Fisheye-Bilder erstellen konnen zusammengefügt. Dieses Video ist das Ergebnis ...

    Die ganzen Arbeitsschritte nahm viel Zeit in Anspruch und daher bin ich damals offensichtlich nicht in die Welt der Immersiven Filmproduktion kommerziell eingestiegen. Die Finanzierung solcher Projekte war (und ist) immer ein Problem und erschreckenderweise wurden die meisten meiner guten Ideen bereits von anderen großen (ausländischen) Produktionsfirmen verwendet ... ;-)

    Im Jahr 2004 war es mir möglich, ein Test-Screening des allerersten Ganzkuppel-Filmes des neuen Film-Genre "Immersive Cinema" zu sehen, welcher mit echter Filmkamera aufgenommenen wurde. Es war der FullDome-Film "R+J", einer modernen Adaption des Romeo & Julia Themas.

    Der Test fand auf der ZEISS Jena Engineering Testanlage mit ihrem damals neuen Laser-Projektor-System ADLIP (All Dome Laser Image Projection) statt.

    Dieser "umwickelnde"-Film beeindruckte mich, zumal ich bereits die nutzbare, grosse Fläche einer Planetariumskuppel von meiner Arbeit her kannte. Er hatte eine künstlerische ausstrahlung und die Bildsprache, wenn auch noch experimentell,war aus meiner Sicht sehr gut (der Regisseur ist ein erfahrener Produzent vieler Dokumentar- und Unternehmensfilmen) und die verwendeten Computereffekte blendeten nahtlos in die Handlung. Sehr beeindruckend, insbesondere wenn man die, aus eigener Erfahrung festgestellte, notwendige Technologie und Schritte berücksichtigt.

    Ein großes Dankeschön an den Produzenten und Regisseur Harald Singer von der Firma LivinGlobe (und für die helfende Tipps) und vor allem der ZEISS Planetariums Abteilung, welche mich eingeladen hatte!

    ***************

    © 2003 by Nicolas J. Artley
    Animation & Editing: Nicolas J. Artley

    # vimeo.com/28538536 Uploaded 645 Plays 0 Comments
  5. Panda3D based equirectangular viewer for planetarium - just rewritten using Panda3D built-in fisheye class

    # vimeo.com/9952864 Uploaded 164 Plays 0 Comments

Dome Projection

Nicolas J. Artley

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.