1. "Me, Myself and I in the Age of Download" setzt sich auf unterhaltsame Weise mit dem Phänomen des digitalen Kopierens und dem Downloaden aus dem Internet auseinander. Der Film ist ein wissenschaftlich anmutendes Experiment und zugleich ein poetischer Kommentar zur (post-) modernen Welt.

    Me, Myself and I in the Age of Download is an entertaining exercise researching on the phenomena of digital copying and downloads from the internet. It is a scientific-like experiment, a poetical observation of (post-) modern times.

    ”Fish Don’t Know It’s Raining” of the New York based japanese composer and artist Aki Onda enriches the playful atmosphere in a perfect way. http://www.akionda.net

    # vimeo.com/60544273 Uploaded
  2. Als Mensch kam man sich da nicht mehr vor
    You no longer felt human anymore

    Ottomar Rothmann war Häftling in Buchenwald. Er beschreibt das "alltägliche Leben" von der Ankunft bis zum Tod. Die Hierarchie unter den verschiedenen Häftlingsgruppen ist ein Thema. Die kleinen Freiheiten, die sie der SS abtrotzten ebenso wie die unabwendbare Abfolge von Erniedrigungen. Die heutigen Bilder des Konzentrationslagers sind ein Palimpsest auf das Erinnerungen wie auch touristische Ansichten aufbauen.

    Die deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) hat meinen Film “ALS MENSCH KAM MAN SICH DA NICHT MEHR VOR” im Dezember 2012 mit dem Prädikat “Besonders Wertvoll” ausgezeichnet: "Es sind Bilder, die gleichzeitig leer und verlassen wirken, aber dennoch so dicht gefüllt sind von den Erinnerungen an das Grauen von damals. Rothmanns ruhiger Erzählton und Kutschkers Kamera ergänzen sich perfekt. Sie lassen die Erinnerungen im Kopf wieder auferstehen."

    Ottomar Rothmann was imprisoned at Buchenwald concentration camp. He describes "daily life" there, from arrival to death. One theme is the hierarchy among the different groups of inmates. He tells of the small liberties wrested from the SS and of the unavoidable series of humiliations. The images of Buchenwald as it is today are a palimpsest upon which these memories and the tourist’s view are superimposed.

    The German Board of Film Recommendation (FBW) awarded my film “YOU NO LONGER FELT HUMAN ANYMORE” in December 2012 with the seal of approval “highly recommended”: These images appear both empty and abandoned, but at the same time tightly packed with the memory of the horror of those years. The quiet tone of Rothmann’s narrative and Kutschker’s camera complement each other perfectly, bringing the memories to life in our imagination.

    # vimeo.com/56237919 Uploaded
  3. John E. Loskot verschwindet im Sommer 1983. 50 Kilometer entfernt von der nächsten menschlichen Behausung steht heute noch sein verlassener Wohnwagen, den er mit seiner Frau bewohnte. Seine Vision war es, die Wüste urbar zu machen und dort autark zu leben. Über 3000 Fragmente von Scheck- und Kredit-kartenbelegen, Fotos und Briefen, die aus der Zeit zwischen 1944 und 1993 stammten lagen auf dem sandigen Boden. Interviews und Informationen ergänzen und widersprechen sich, ergeben einem Eindruck dieses Lebens und des American Dream. Er baute Gewächshäusser, benutzte Solarenergie, und schürfte nach Gold. Seine Frau stirbt 1978. Er schreibt ein Buch. Betankt angeblich Ufos. 1981 entwirft er Pläne für den “Mildred L. Loskot Meteorite Memorial Park“. Sein Verschwinden bleibt rätselhaft.

    In the summer of 1983 John E. Loskot disappears. He had a vision of urbanizing the desert and living there self-sufficiently. He constructs greenhouses, workshops, uses solar energy and digs for gold. Until today you can see the abandoned trailer in California, 50 kilometres away from the nearest town. There were about 3000 fragments of checks, receipes, photographs and letters dated between 1944 and 1983 scattered by the wind on the sandy ground. 1978 the name of John E. Loskots wife disappears from all documents. He writes a book on the theorie that the mountains were created by meteors that hit the land. 1981 he draws maps of the "Mildred L. Loskot Meteorite Memorial Park". Information and interviews do add up to a picture - regarding his lifetime. His disappearance is still a mistery.

    # vimeo.com/50446685 Uploaded
  4. Historische Orte - heute gesehen im Trubel des alltäglichen Lebens. Tonfragmente der historischen Ereignisse, die dort stattfanden verschieben die Wahrnehmung der gewohnten Bilder. Die unterschiedlichen Formen der demokratischen Äusserungen vom Aufstand über die Demonstration bis zur Kundgebung führen zu der Frage was heute nötig ist, um dem demokratischen Volkswillen Gehör zu verschaffen. Hierfür ist die Idylle des Bundeskanzleramtes die Projektionsfläche.

    Historic places in present days routine. Sound pieces of the historic events shift the reception. Democratic expression as uprising, demonstration and manifestation form the question what is needed to show a political effect today.

    # vimeo.com/49551185 Uploaded
  5. SCHATTENWELTEN ist ein Filmessay über Schatten. Anekdoten und Erzählungen der letzten 3000 Jahre aus der Mythologie, der Philosophie und den Naturwissenschaften zeigen den Wandel der Weltbilder und der menschlichen Wahrnehmung auf.

    SHADOW WORLDS is a filmic essay about shadows. The stories and ideas which are collected in SHADOW WORLDS range from ancient myths where the shadow was an autonomous entity to the shadow and parallel worlds of quantum physics.

    # vimeo.com/49076300 Uploaded

Videos and Films

ThomasKutschker

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.