1. Prashantam: Hier jetzt, das ist unser Buddha und unser Zorba
    Dieses Interview führte Devasetu mit Prashantam beim 20. Rainbow Spirit Festival im 2013 in Karlsruhe.
    Osho im Herzen und Geist von Prashantam präsenter als je zuvor; von Osho in der Gegenwart sprechen, weil alles, was er gesagt hat, lebendiger ist als je zuvor; Osho, ein Kanal von Bewusstsein und Verständnis, was sich in Dankbarkeit ihm gegenüber zeigt; die Einsicht Prashantams, zu Zeiten von Osho noch nicht so wach und lebendig gewesen zu sein wie jetzt; Osho jetzt nicht nostalgisch sehen; Osho in allen Menschen sehen, weil er ein Kanal des Verständnis ist; als Osho seinen Namen in „Osho“ umwandelte und er gefragt wurde, warum er öfters seinen Namen geändert hat, die Antwort: „Osho ist keine Name, sondern ein Ton, wie der Wind in den Bäumen oder das Geräusch der Wellen am Strand“; die totale Freiheit, wenn der Meister ein Ton ist – das ist die Liebe des Meisters; alle auf dem gleichen Weg, auf der Suche nach Wahrheit und Glück, keiner weiter oder zurück geblieben; keine andere Erleuchtung als hier, jetzt; Oshos letzte Meditationstechnik, die Mystik Rose; ein Schritt weiter als der spirituelle Weg; es geht nicht um Erleuchtung, nicht um Morgen, nur um Jetzt, es gibt nichts anderes; Hilfe durch Zen: „Es gibt keinen Weg, geh weiter – es gibt keine Tür, klopfe weiter an…“; der Schlüssel ist Dankbarkeit für alles; Osho, für Prashantam ein Kanal des Bewusstseins zur Existenz und nie eine Person; das Geschenk der Meditation, eine Qualität, immer hier – und dann Meditation als Techniken, die uns zur Qualität der Meditation zurückführen können; Oshos Meditations-Techniken gerade richtig für die heutige Zeit, um das Stopp, das Anhalten, die Nicht-Identifikation zu erleben; körperliche Energie im aktiven Teil der Meditation ausnützen, um zum Stopp und zum Beobachten zu kommen; es geht nicht um eine Leistung in den aktiven Meditationen, sondern sie sind eine Einladung zur Totalität; keine Antwort auf die Frage: „Wer bin ich?“; kein Warten mehr auf die Antwort; hier jetzt, das ist unser Buddha und unser Zorba; sein eigenes Verständnis finden; Prashantams Aufforderung an die Menschen weiterzusuchen, auch wenn es keinen Sucher und nichts zu suchen gibt; der Beginn von Prashantams Arbeit mit Menschen direkt nach seiner Initiation durch Osho; Osho hat schon alles gesagt; Prashantams Anliegen, die Menschen näher zu Osho, nicht näher zu ihm zu bringen; Prashantams Wirkung als Spiegel, der uns zu Osho und uns selbst führt; über Prashantams Schule in Italien, die aus Dankbarkeit zu Osho entstanden ist; Oshos Herangehensweise mit dem Körper zu beginnen, darum Prashantams Schule für Körperarbeit; „Divine Healing“, Körperarbeit nach Osho, inspiriert von der Chinesischen Medizin – Meditation und Berührung; Shiatsu, die Mutter aller Berührungsmethoden; durch Shiatsu das Recht erwerben, Menschen zu berühren, was alle Möglichkeiten zur Arbeit mit Menschen eröffnet; die Ausbildung von Prashantams Schule wird in ganz Europa offiziell anerkannt; mit dem Körper beginnend über den Verstand, das Gefühl, zum Herzen und zur Sexualität; tägliche Meditation als Mittelpunkt für alle Seminare von Prashantam; Meditation als Quelle unendlicher Weisheit; immer in der Qualität von Meditation sein, auch unabhängig von Meditationstechniken; die große Unschuld von russischen und chinesischen Suchenden; die Entwicklung einer chaotischen materialistischen Welt im Außen in China und Russland, aber auch eine starke Hinwendung zu Lebensqualität und bewusstem Leben dort; die Wahrheit ist nicht auf bestimmte Personen beschränkt; Dankbarkeit und Wertschätzung für alle Lehrer und Meister, die für die Menschen hilfreich; jeder hat das Potential zum Heiler und Liebendem; Hingabe, wie das Leben durch uns passiert; immer wieder am Anfang von Oshos Arbeit sein; Beschreibung von totaler Liebe: Osho ist ein Ton; Pranshantams Platz, Il Nostro P.O.S.T.O, „Für Osho, sind wir alle Osho“; bei Osho gelernt, nicht am Alten zu hängen; alles gehen lassen und sich für mehr Bewusstheit öffnen, für jeden verfügbar.

    # vimeo.com/67188939 Uploaded 642 Plays 0 Comments
  2. This interview with Prashantam was done by Sabina in December 2013 (Jetzt-TV, Prashantam, Interview02).
    Prashantam means inner peace, inner silence, I received this name from Osho; Zen monk in Japan, my name was kio kio, meaning empty empty or inner peace, so I received the same name by two different masters; student of medicine, traveling, meeting with aborigines in Australia, healers on the Philippines, shamans in South America, doctors in Tibet; what I learned is who I am today; when I left Portugal in 1968 I was 17 and Portugal was still a dictatorship with war in Africa going on, I arrived in Paris as a refugee, I escaped Portugal so I didn`t need to go to the army; I was on my own and I had to make it, finding work and so on; I feel it is the master who calls the disciple rather than the disciple choosing a master; I had nowhere to go back to, so the world became my home; I made my way as I went along; Gurdjieffs book „ Meetings with remarkable men“; at age 26 I arrived in Puna; Osho didn`t give me the answers, he guided me to find the answer within myself; I am not yet finished with seeking, I am still excited with the new of this moment; „you are with me until you go back on the road again“ and I stayed for 25 years; Osho helped me to stay focused, focused on the search to the answer of the question „who am I“; Meditation and meditation techniques; working in Russia, China, South America, Osho is all over the place; the more I am master of myself, the more Osho is my master; workshop at the Rainbow Spirit Festival Munich; fear exists only when you project that you will die, or, that you will go crazy, or, that you will lose control; losing control is very much associated with orgasm; liberating the uniqueness in all of us; uniqueness, totality; 100% ego, oneness, love; it is fear you are using to be not total;
    ODHA school: Osho Divine Healing Arts School in Italy near Florence: legally established to train for holistic therapist, a 3-year training (2 weeks of training each year) recognized by EU law; training starts with the body because it is our anchor; it always brings you in the here- now; then: mind and believe system, what is real, what isn´t; emotions and heart; center of your being, your sexuality; we offer training for holistic therapist, counselor and also training for people who don´t need a diploma.

    # vimeo.com/84714749 Uploaded 228 Plays 0 Comments
  3. This workshop with Prashantam take place as part of the 21. Rainbow Spirit Festival in November 2013. (Jetzt-TV, Prashantam, Workshop01).
    The only freedom; the nature of fear; existential experience; fear is collective; fear of madness – being out of the mind; fear of dying; not to count anymore; fear of losing control (fear of orgasm); the choice of not giving power to the fear programs; conscious vs. pathological madness; existential experience of fear in stages; laughter; a joke.

    # vimeo.com/92997275 Uploaded 545 Plays 0 Comments

Prashantam

Jetzt-TV.net Plus

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.