1. Diesen Vortag mit dem vollen Titel „Können wir mit unseren üblichen Haltungen und Einstellungen, die zumeist nicht so bewusst angeeignet haben, erfüllt und friedlich leben?“ hielt Bhashkar im November 2012 (Jetzt-TV, Bhashkar Perinchery, Vortrag05).
    Kulturelle Prägungen als Grundlage für die individuelle Wahrnehmung; Wahrnehmung des Lebens durch Erfahrungen in der Vergangenheit; der Erfolgreiche leidet erst richtig, weil immer etwas fehlt; ohne Erfolg bleibt die Hoffnung; das Gefühl der Sinnlosigkeit und Depression als Folge materiellen Reichtums; Bewertung durch Vorstellungen und Konzepte; indische Mythologie; die Frage, was erfüllt mich wirklich?; tiefere Einsichten – das wahre Glück; die Suche nach Wahrheit; kein Konzept, sondern Du bist die Wahrheit; die Fähigkeit des Menschen, sich selbst zu beobachten; Konzepte töten, das Leben ist in jedem Moment neu; die Polarität als Voraussetzung zur Bewusstwerdung; das Erkennen des Wunders des Lebens in allem; zu begreifen, was die Herausforderungen des Lebens mir zeigen wollen; anderen ein Beispiel sein, ohne es zu wissen; bewusster Umgang mit Konflikten; Muster auflösen; die innerliche Befreiung von Konditionierungen.

    # vimeo.com/70313110 Uploaded 271 Plays 0 Comments
  2. Diesen Vortag hielt Bhashkar im Herbst 2012 (Jetzt-TV, Bhashkar, Vortrag 06).
    Die Art das Leben wahrzunehmen; was ist die Grundlage unserer Wahrnehmung?; Wahrnehmung und Projektion; gewohnte Wahrnehmung in Frage stellen; gibt es Gott?; durch unsere Wahrnehmung gefilterte Eindrücke sind nicht die Realität; Wahrheit ist nur in innerer Stille erfahrbar; von eigenen Identifikationen Abstand nehmen; Identifikation als hypnotischer Glaube; Abstand zur eigenen Programmierung ist Transzendenz; das Leben unterstützt uns auf unerklärliche Weise; Beurteilungen auf der Grundlage eigener Vorstellungen; die Funktionsweise der Wahrnehmung Verstehen; Automatismen auflösen führt zu einer höheren Qualität; die verborgenen und unterschwelligen Aspekte des Lebens wahrnehmen; die Suche nach Wahrheit; die Wahrheit auf eine sanfte und verspielte Art erfassen; die Bereitschaft scheinbare Sicherheit in Frage zu stellen; Gedanken über den Tod; sich in einer Aufrichtigen Art mit dem Leben auseinandersetzen; der Schatz nach dem Du suchst ist im Lotus Deines Herzens; wir kennen die Welt nur durch uns selbst; die geduldige und verspielte Art sich mit dem Leben zu verbinden; über sich selbst lachen können; entspannt und ohne Vorstellungen mit dem Leben zu sein; durch die innere Betrachtung eine andere Grundlage zu schaffen mit dem Leben zu sein; Entwicklung und Verwicklung; das Leben ist in einem ständigen Prozess der Bewegung; im richtigen Sinne wieder wie ein Kind werden; alles ist bereits da.

    # vimeo.com/71009640 Uploaded 231 Plays 0 Comments
  3. Diesen Vortag hielt Bhashkar im Herbst 2012 (Jetzt-TV, Bhashkar Perinchery, Vortrag07).
    Der direkte Blick in die Realität; vom unbefangenen Kind in die Verwicklung; Verantwortung entsteht aus der Wahl; Verantwortung übernehmen erfordert Wachheit; das Kind übernimmt äußere Eindrücke unreflektiert; sich wachsam mit dem, was ist, auseinandersetzen; normorientierte Denkweise hält uns in der Oberflächlichkeit gefangen; Gefangenheit in Depression als Folge von Hilflosigkeit; Wertvorstellungen und Normen in Frage zu stellen macht uns zu Außenseitern; der mutige Schritt in eine unbequeme Lage; in der Übernahme von Verantwortung Maß halten; Angst, dem Leben ohne Halt zu begegnen; mit dem Heraustreten aus alten übernommenen Vorstellungen, ohne Klarheit über die neue Orientierung, beginnt „die dunkle Nacht der Seele“; sich für das Leben zu öffnen bedeutet verletzlich zu sein; nicht in der Verletzlichkeit verharren; sich nicht automatisch in Negativität verwickeln lassen; die organische Verknüpfung aller Lebensprozesse; die Entautomatisierung führt uns zum wahren Menschsein; unsere Schöpferkraft annehmen und das Leben feiern; uns selbst mit Respekt annehmen; auf eine realistische Art mit dem Leben zu sein; die Eigenverantwortung erkennen; das Potential liegt in uns; die Fähigkeit das Leben zu verstehen und zu feiern; mit Mitgefühl kooperieren statt zu konkurrieren; in der Welt der Vorstellungen gibt es keine dauerhafte Erfüllung; unsere Grundlage ist nicht dualistisch.

    # vimeo.com/74842176 Uploaded 184 Plays 0 Comments
  4. Diesen Vortag hielt Bhashkar im Herbst 2012 (Jetzt-TV, Bhashkar Vortrag08).
    Uns selbst als Manifestationen des Lebens annehmen und akzeptieren; Begrenzung durch Konzepte und Prägungen; der Realität bewusst auf die Spur kommen und dadurch Konflikte lösen; respektvoller, von Sympathie und Annahme geprägter Umgang mit sich selbst, als Basis zur Veränderung; Prägungen, Haltungen und Bewertungen haben sich unbewusst in unserer Kindheit manifestiert; durch Bewusstheit sehen, dass es in Wirklichkeit auch ganz anders sein kann; das mitgebrachte Potential entfalten; Beziehungen sind oft von unserer Vergangenheit beherrscht; auf eine ganzheitliche Art sich mit der Gegenwart verbinden, statt durch die Vergangenheit zu projizieren; sich von Automatismen lösen; Normen im Hinblick auf das, was wirklich ist, überprüfen; sich die Zeit zu nehmen Zusammenhänge zu erkennen; die Bereitschaft, sich selbst zu akzeptieren; ohne Schuldzuweisungen die Herausforderungen in unserem Leben betrachten; wenn wir die Verantwortung abgeben, sind wir in der Opferrolle; den Raum für unsere tiefere Intelligenz öffnen; wenn von anderen erwartet wird, liebevoll zu sein – bin ich selbst liebevoll?; die Verantwortung im tieferen Sinne wahrnehmen; der Realität in die Augen schauen; Depression als Zeichen, sich mit dem Leben tiefer zu befassen; die Einzigartigkeit eines jeden Menschen erfassen; das Wunder des Lebens, unser Körper ist nur eine Leihgabe; ohne Dunkelheit kein Licht; die Verantwortung liegt an uns; das Opferdasein; die Wahrnehmung vertiefen, sich enthypnotisieren, wirklich sehen lernen; die gewohnte Art zu etikettieren beenden; Ungeduld in das eigene Wahrnehmungsfeld bringen; wachsame Auseinandersetzung auf friedliche, schöpferische Art; nicht analytisch, sondern in bewusster Art hinterfragen; Suchtmittel bieten keine Lösung; bewusster Umgang mit unserer Menschlichkeit; sich füreinander öffnen; den eigenen Körper mit Sanftheit betrachten; Sexualität als Tür zur tieferen Wahrnehmung der Liebe; Sexualität nicht auf das Äußere begrenzen.

    # vimeo.com/78982320 Uploaded 182 Plays 0 Comments
  5. Diesen Vortag hielt Bhashkar im Herbst 2012 (Jetzt-TV, Bhashkar, Vortrag09).
    Verstehen, dass wir nicht nur eindimensional sind; unser Potential entfalten; das Leben ist nicht nur auf unser vermeintliches Wissen zu reduzieren; Mehrdimensionalität bedeutet zu sehen, dass es keine feste konzeptionelle Realität gibt; alles, was in uns da ist, akzeptieren und respektieren als Voraussetzung für eine tiefere Wahrnehmung; über die Fähigkeit des Menschen, sich selbst bewusst zu betrachten; die Rolle der Sexualität in der Entwicklung des Menschen; bewusst entscheiden, ob wir die Sexualität auf der körperlichen Ebene belassen oder wir tiefer in die Verbindung einlassen; die Liebe zu einem Kind eröffnet uns eine andere Dimension der Liebe; die Lockerung der gesellschaftlichen Vorgaben bietet eine flexiblere Basis für die Entwicklung; in tiefer Entspannung kann man das Leben so wie es ist wahrnehmen; das Leben als Entdeckungsreise; nach außen hin vollkommen und perfekt erscheinen zu wollen kann uns nicht erfüllen; die Vorstellung eines getrennten Ichs ist Teil unser Prägung; Grenzen sind von uns selbst geschaffen; lernen, das Leben wahrzunehmen wie es wirklich ist; das Menschsein durch die bewusste Erfahrung entwickeln; das Leben nicht auf eine feste Vorstellung reduzieren; die Zen Geschichte „vom Pferd“ – nicht urteilen; den anderen auf eine sympathievolle Art wahrnehmen; Liebe führt uns zu unserer eigenen Göttlichkeit; alle Krisen und Herausforderungen beinhalten auch eine Chance zur Entwicklung; die Projektion nach außen durch unser Programm, unsere Wünsche und unsere Ängste; unsere Konditionierung ist nicht unser ganze Wahrheit; aus der Vogelperspektive alles mit Abstand zu betrachten ist Transzendenz; erfahren, wer Du wirklich bist; liebevoll mit sich selbst umzugehen; bereit sein Fehler zu machen; aus Klarheit und Einsicht dem Potential der Liebe einem Raum geben; durch Bewertungen machen wir uns es selbst und andere schwer; die Grundlage des Lebens entspringt einer tiefen Fürsorge und Liebe uns selbst und anderen gegenüber; dieser tiefere Dimension kann nicht zu reinem Wissen reduziert werden.

    # vimeo.com/80155734 Uploaded 106 Plays 0 Comments

Bhashkar Perincherry

Jetzt-TV.net Plus

Videos von Bhashkar Perincherry.

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.