1. Eine Gesprächsinstallation mit 50 Expertinnen und Experten

    VIDEO: COUPDOEIL (Hermann Stephan und Philipp Eyer)

    Der Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen wird in jeder Stadt neu entwickelt: Er ist ein Schau- und Produktionsraum, in dem erzählerische Formate der Wissensvermittlung ausprobiert und präsentiert werden und versteht sich als transdisziplinäre Recherche über das Lernen und Verlernen von Wissen und Nicht-Wissen. Der 15. Schwarzmarkt widmet sich in Bern dem Thema GELD. Geld ist eine Sozialmaschine. Es ermöglicht Gesellschaft, verbindet Menschen, Dinge, Waren, Welten und trennt sie gleichermassen. Mit den Menschen teilt es die Fähigkeit, sich zu reproduzieren, mit Gott den Anspruch, für alles einzustehen. Geld verspricht Leben, fordert stetiges Wachstum, nivelliert das Unverwechselbare und schafft unlöschbares Begehren.
    Wenn wir über Geld sprechen, müssen wir den Bogen also weit spannen: von der Bedeutung der Weltwährungssysteme über Goldstandards bis hin zu regionalen Komplementärwährungen. Berichtet werden kann auch von Geldfälschern und Münzsammlern, Managern und Verweigerern des Marktes. Wir reden über nachrichtenlose Vermögen, Steueroasen, Schwarzgeldaffären und Weissgeldstrategien. Aber auch die tägliche Allgegenwart von Geld gehört zur Erzählung dazu: wenn wir es verdienen oder ausgeben, damit spielen, es spenden oder stehlen - und vor allem wenn es fehlt. 50 Expertinnen und Experten werden an einem Abend den Mahlstrom des Geldes beschreiben, eines Mediums, das für den Einzelnen immer ungreifbarer wird, je mehr Bereiche unseres Lebens es bestimmt.

    Konzept & Raum: Hannah Hurtzig
    Mobile Akademie: Carena Brenner, Philipp Hochleichter

    # vimeo.com/49497858 Uploaded
  2. Idee, Konzept: Judith Wilske, Maren Simoneit. Konzeptmitarbeit:
    Eva-Maria Bertschy. Mit: Irene Eichenberger, André Erlen, Judith Wilske.
    Produktionsleitung: Denise Zerulla. Video: coupdoeil Philipp Eyer,
    Stephan Hermann. Veranstaltet durch: Forschungsschwerpunkt
    Intermedialität der Hochschule der Künste Bern HKB und Biennale Bern.

    # vimeo.com/48513573 Uploaded
  3. Sie haben Geld und möchten, dass aus Ihrem Geld GUTES GELD wird?
    Sie wollten schon immer eine gute Tat realisieren, hatten aber nicht die
    finanziellen Mittel? Dann kommen Sie zur GUTEN BANK.
    COUPDOEIL begleitet das Kunstprojekt von Judith Wilske & Maren
    Simoneit im Auftrag der HKB Bern im Rahmen der Biennale Bern 2012.

    Idee, Konzept: Judith Wilske, Maren Simoneit. Konzeptmitarbeit:
    Eva-Maria Bertschy. Mit: Irene Eichenberger, André Erlen, Judith Wilske.
    Produktionsleitung: Denise Zerulla. Video: coupdoeil Philipp Eyer,
    Stephan Hermann. Veranstaltet durch: Forschungsschwerpunkt
    Intermedialität der Hochschule der Künste Bern HKB und Biennale Bern.

    .

    # vimeo.com/48435525 Uploaded
  4. # vimeo.com/74512193 Uploaded
  5. Eine Dokumentation von Hermann Stephan

    coupdoeil.ch

    # vimeo.com/87865035 Uploaded

Theaterdokumentationen

coupdoeil film PRO

COUPDOEIL macht auch Theater.

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.