1. Peter Keup wuchs in der DDR auf, war Turniertänzer und gehörte sogar zum Nationalteam der DDR. Zugleich wurde er von der Geheimpolizei Stasi observiert und durfte nicht in den Westen reisen. Peter Keup unternahm einen Fluchtversuch, scheiterte, kam in Haft und wurde schließlich per Freikauf in die Bundesrepublik abgeschoben.
    Im Interview, aufgenommen am Rand der 3. Regionalkonferenz des Koordinierenden Zeitzeugenbüros (KZB), spricht Peter Keup über seine Erfahrungen als Zeitzeuge an Schulen und anderen Lernorten, verrät, welche Frage seine Zuhörer_innen besonders interessiert und warum die Bildungsarbeit sein ganzes Leben verändert hat.
    Das KZB ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

    # vimeo.com/81387824 Uploaded 214 Plays 0 Comments
  2. Tim Eisenlohr wuchs in der DDR auf. Er wurde früh politisch aktiv und eckte schnell an. Mit zwölf Jahren trat er bei den Pionieren aus, im Alter von 14 Jahren engagierte er sich in der Ostberliner Umweltbibliothek. Im Interview, aufgenommen am Rand der 3. Regionalkonferenz des Koordinierenden Zeitzeugenbüros (KZB), erzählt Tim Eisenlohr, wann er sich das erste Mal als "DDR-Zeitzeuge" begriffen hat, wie Zeitzeugen "Brücken ins Heute" schlagen können und was Schüler_innen an seiner Lebensgeschichte besonders interessiert.
    Das KZB ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

    # vimeo.com/82376720 Uploaded 160 Plays 0 Comments
  3. In welches Setting kommen Zeitzeug_innen, die an Schulen von ihren Erinnerungen berichten? Wie viel Betreuung können sie erwarten, welche Chancen und Herausforderungen bringt die schulische Bildungsarbeit mit sich? Diese Fragen greift Ben Thustek, Gymnasiallehrer und Mitarbeiter im Grenzlandmuseum Eichsfeld, in seinem Vortrag auf. Der Vortrag wurde am 29.11.2013 im Rahmen der Regionalkonferenz "Zeitzeugen in Schulen" gehalten – einer Veranstaltung des Koordinierenden Zeitzeugenbüro des Bundes (KZB).
    Das KZB ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

    # vimeo.com/82376721 Uploaded 44 Plays 0 Comments
  4. Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes (KZB) vermittelt Kontakte zwischen Bildungseinrichtungen und Zeitzeug_innen der (deutsch-) deutschen Geschichte nach 1945. Ende 2013 veranstaltete das KZB drei Regionalkonferenzen mit dem Titel "Zeitzeugen in Schulen", auf denen sich die Zeitzeug_innen untereinander vernetzen und über ihre Motivation, ihr Selbstverständnis und ihre Erfahrungen an Schulen und anderen Lernorten austauschen konnten. Das Video fasst zusammen, was in den Workshops der dritten Regionalkonferenz, am 29.11.2013 in Berlin, diskutiert wurde.
    Das KZB ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

    # vimeo.com/82377641 Uploaded 12 Plays 0 Comments
  5. Gespräche mit Zeitzeug_innen eröffnen unmittelbare, persönliche und einprägsame Zugänge zur jüngeren Geschichte und sind deshalb wichtiger Bestandteil der schulischen Bildungsarbeit. Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes (KZB) vermittelt Kontakte zwischen Bildungseinrichtungen und Zeitzeug_innen der (deutsch-) deutschen Geschichte nach 1945. Im Herbst 2013 veranstaltete das KZB drei Regionalkonferenzen, auf denen sich die Zeitzeug_innen untereinander vernetzen und über ihre Motivation, ihr Selbstverständnis und ihre Erfahrungen an Schulen und anderen Lernorten austauschen konnten. Das Video zeigt Impressionen von der dritten Regionalkonferenz, die am 29.11.2013 in Berlin stattfand.
    Das KZB ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

    # vimeo.com/83505959 Uploaded 44 Plays 0 Comments

Regionalkonferenz KZB

kooperative-berlin PRO

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.