Uganda im Februar 2015.
Ein Schriftsteller und ein Filmemacher reisen nach Kampala. Ausgangspunkt der dreiwöchigen Reise ist ein Schreibworkshop mit jungen Ugandern im Goethe Zentrum der Hauptstadt, eine Spurensuche nach Geschichten, Träumen und Gedanken der Teilnehmer.

Der Trailer zeigt den Einstieg in die Geschichten. Er vermittelt den Stoff und die Balance im filmischen Erzählen, wie wir sie uns vorstellen. Im folgenden Begleittext von Bodo Kirchhoff erhalten Sie weitere Informationen über das Projekt und seinen Inhalt, der schlussendlich eine 45 minütigen erzählerische Dokumentation ausfüllen könnte:

Was ist das Andere im Anderen, das hier so viele ängstigt, sie gegen Überfremdung auf die Straße gehen lässt, wie kann man darüber am genauesten etwas erfahren? Bodo Kirchhoff hat als Schriftsteller in Uganda einen Workshop über das Erzählen ge­leitet, festgehalten von dem Filmemacher Rainer Gehrisch - das Erzählen einer Geschichte in unserer, von den jungen Teilneh­mern noch kaum angeeigneten Sprache. Wir haben die Entste­hung der Geschichten begleitet und die Orte und Menschen be­sucht, von denen erzählt wird. Wir haben uns eingemischt in die Geschichten und damit in das ganz Eigene zweier Teilnehmer, wir haben dabei Fehler gemacht, die unsere Arbeit an den Rand des Scheiterns gebracht hat; der Film erzählt auch vom Balan­cieren an diesem Rand - oder wie guter Wille gegenüber dem Fremden noch kein Schutz ist vor falschen Vorstellungen.
Wir träumen nicht anders als ihr, heißt es in eine der beiden

Geschichten, ein schöner Satz, aber mit Konsequenzen, die alle Krusten zwischen denen, die am besseren Leben teilhaben, und denen, die es suchen, aufreißen. Das Lächeln unserer Protago­nisten und die so afrikanisch anmutenden Bilder: auch eine Täu­schung, wie der Film zeigt. Das wahre Fremde sieht man sieht, man spürt es aber, wenn man sieht und hört, wie die beiden jun­gen Ugander ihre Geschichten auf Deutsch vorlesen. Ihre Welt und unsere Welt vermengt sich in der Sprache. Das Drama des Fremden erschließt sich nicht aus reizvollen Bildern - die zeigen wir auch, viele davon überraschend, manche verstörend -, das Drama erschließt sich aus dem Geschichten; es liegt in der Spra­che, die wir zwar kennen, weil es die unsere ist, aber falsch ver­stehen, wenn die, die uns fremd sind, etwas erzählen in ihr.

Bodo Kirchhoff

# vimeo.com/153429433 Uploaded 119 Plays 0 Comments

THE HUMAN ASPECT

Rainer Gehrisch Plus

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.