1. Der Blick über die Schulter-
    Während der Besucher auf all diese Bildschirme der Installation schaut, blickt er auf einen Bildschirm in dem er eine Gestalt sieht die jemand anderen beobachtet. Ebene nach Ebene deckt sich das Konstrukt auf.
    Am Ende könnte sich der Zuschauer umdrehen und fragen, ob nicht vielleicht ihm jemand über die Schulter schaut, während er auf diese Bildschirme blickt. Genutzt habe ich hierfür nur eigene Fotografien, die ich hierfür erstellt habe. Es hat leider weniger den "roten Faden", für den ich mich auch eingesetzt habe, aber ich wollte ihnen meinen Output zu diesem Projekt nicht vorenthalten.

    # vimeo.com/90584942 Uploaded 40 Plays 0 Comments
  2. In April I spoke at the European Media Art Festival - the theme was "We the Enemy". This is an interview I did while there for German national TV.

    # vimeo.com/93311172 Uploaded 134 Plays 0 Comments
  3. Ein bewusst gesetzter Schwerpunkt der Sendung ist das Festivalthema “We, the Enemy – leben unter Verdacht!” unter diesem Motto zeigt das Festival, wie die internationale Kunstszene auf die digitale Überwachung reagiert und welche Strategien der digitalen Selbstverteidigung es gibt.

    Leider fehlt aufgrund nicht vorliegender Ausstrahlungsrechte für das Internet der Filmausschnitt zu "The sun experiment" (ab Minute 35). Hier kann man den offiziellen Trailer sehen: vimeo.com/79251007

    FilmFestSpezial startet in die Filmfest-Saison 2014 mit spannenden 60 Minuten mit Filmtalks und Beiträgen über das European Media Art Festival in Osnabrück. Die FilmFestSpezial-Moderatoren Clara Beutler und Siegfried Tesche sprechen mit KünstlerInnen, FilmemacherInnen und der ehemaligen Mitarbeiterin des britischen Geheimdienstes MI 5, Annie Machon, stellen Medienkunst-Installationen vor und besuchen eine Performance.

    Ein bewusst gesetzter Schwerpunkt der Sendung ist das Festivalthema "Unter Verdacht". Dazu haben die Schweizer Künstler Christoph Wachter und Mathias Jud in der Kunsthalle ihre Installation UNDER SURVEILLANCE | UNDER THE RADAR aufgebaut. Gezeigt werden polizeiliche und geheimdienstliche Kontrolle und Überwachung, aber auch Aktionen, die “unter dem Radar” stattfinden, so wie ihr Projekt qaul.net, ein nutzerbestimmtes Netzwerk. Wie das funktioniert und wie man sich dabei unabhängig von facebook und Co machen kann, darüber sprechen Christoph Wachter und Mathias Jud mit Clara Beutler. Die Filme “Un truc formidable“ von Isabelle McEwen und “Von der Ordnung der Gesellschaft” von Alexander Lorenz sind ebenfalls künstlerische Beiträge zum Thema Überwachung.

    Weitere Gäste im Filmtalk sind Neïl Beloufa aus den USA mit “Tonight and the people” und die EMAF-Preisträger das Künstlerkollektiv Elise Florenty und Marcel Türkowsky aus Berlin mit “The Sun Experiment“ und Eliza Petkova aus Berlin mit “Mein Sohn”.

    # vimeo.com/94451533 Uploaded 310 Plays 0 Comments
  4. Der Audiovisuelle Salon
    Thursday April 24th 2014
    at European Media Art Festival 2014
    Bergkirche Osnabrück
    Germany

    http://emaf.de
    https://www.facebook.com/events/1399827456955173/?fref=ts

    MARSEN JULES & ANDERS WEBERG | A/V-PERFORMANCE | LIVE-CINEMA
    Marsen Jules and Anders Weberg pair up for a new audiovisual performance. Their cinemaesque live-shows let you drown into a surrealistic world of deep ambient soundscapes and shimmering multilayered dreamlike pictures. The shows consist of special material taken from an upcoming audiovisual DVD on Oktaf Records in 2014.
    Anders Weberg is a Swedish filmmaker and media artist, well known for his experimental films, videos, installations and media art concepts appearing at art festivals, museums and exhibitions world wide. He exhibited at numerous art/film festivals, galleries, and museums internationally, including Oscar Niemeyer Museum, Curitiba, Brazil, 2012, Museum of Modern Art 2011, Buenos Aires, Argentina. File Brazil 2007-2008-2011- 2012, São Paulo, Brazil; FutureEverything 2010, Manchester, UK; National Museum of Contemporary Art 2010, Athens, Greece; Beijing Contemporary Art Centre 2010, Beijing, China.
    He also is the founder and curator of AIVA Video Art Festival and the Stian (con)temporary art gallery in Sweden. Currently he is working on "Ambiance" the worlds longest film, which will be released in 2020.
    The German electronic music composer Marsen Jules is a poet in sound. Focused on minimalism and abstraction he creates atmospheric and deeply emotional tunes. Since his CD debut on City Centre Offices he released 7 full length albums and several compilation tracks on labels as 12K, Kompakt, Miasmah and Dronarivm as well as his own imprint Oktaf Records. In 2009 he received an award as best album at the Qwartz Electronic Music Awards in Paris which was also combined with a a two week residence in the legendary "GRM Studios" at Radio France. Marsen Jules played allready on international festivals as Mutek Montreal, Tranzvizualia (Poland), Node (Italy), Urban Explorers (NL), La Rout du Rock (Paris), Picknick Electronique (Montreal).
    http://marsenjules.de/jules-weberg/
    http://marsenjules.de
    http://weberg.se
    http://oktaf.com

    # vimeo.com/89858299 Uploaded 4,531 Plays 0 Comments

EMAF 2014

EMAF - European Media Art Fest Plus

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.