UNIWUT Freies Fernsehen

UNIWUT Freies Fernsehen

UNIWUT Freies Fernsehen

Zur Entstehung und Entfaltung von UNIWUT:

Im Oktober 2003 und während des Wintersemesters 2003/04 fanden Bundesweit Studentenproteste statt. Im Verlauf dieser Protestwelle wurde der Offene Kanal Berlin (heute ALEX Offener Kanal Berlin), ein nichtkommerzieller…


+ More

Zur Entstehung und Entfaltung von UNIWUT:

Im Oktober 2003 und während des Wintersemesters 2003/04 fanden Bundesweit Studentenproteste statt. Im Verlauf dieser Protestwelle wurde der Offene Kanal Berlin (heute ALEX Offener Kanal Berlin), ein nichtkommerzieller Fernsehsender von Studenten der Technischen-, Freien-, und Humboldt-Universität Berlin besetzt. Alle Sendungen wurden gestoppt und neben den studentischen Forderungen, die verlesen wurden, haben wir die tragischen Entwicklungen im Senat, der katastrophale Umgang mit Geld durch den Finanzminister T. Sarazin und die Hintergründe des Berliner Bankenskandals offengelegt.

Das so entstandene UNIWUT hatte als Aufgabe die Koordination und Informationsweiterleitung von Protestaktionen, Besetzungen (zum Beispiel Willi-Brandt-Haus) und Demonstrationen ins Fernsehen zu bringen. Von Anfang an war und ist die Organisation egalitär. Entscheidungen werden nur getroffen und diesbezügliche Handlungen durchgeführt, wenn alle involvierten und produzierenden einer Meinung sind. Durch einen stätigen personellen sowie informellen Austausch entwickelten wir Strategien zur Verhinderung von „Diktaturen“ sowie Richtlinien zur Vermeidung interner, inhaltlicher Zensur.

Im Laufe der Zeit entstanden thematische Schwerpunkte. Neben der kritischen Auseinandersetzung mit umweltpolitischen Themen (zum Beispiel die Problematik der sog. Grünen Gentechnik), Sozialpolitische- und Studentische Themen (die Studentenstreiks) , aber auch internationale Themen (zum Beispiel New York am 11.09.2001) sowie innenpolitische Themen (z.B. die Sicherheitspolitik des Innenministers W.Schäuble) haben wir uns auf die kritische Auseinandersetzung mit der Fernsehen-, Zeitungs- und Rundfunklandschaft spezialisiert. Es ist für uns nicht hinnehmbar, dass 85% der deutschen Zeitungsauflagen von der US-Amerikanischen Nachrichtenagentur AP mit Informationen beliefert werden. Dieser teilweise sehr einseitigen Perspektive wollen wir Hintergrundinformationen, Recherchen, Analysen und Diskussionen entgegensetzen. Eine Zentrale Rolle spielen dabei das Format und die Werbung in öffentlichen und privaten Fernsehanstalten. Unsere Recherchen führen wir zum großen Teil mithilfe des Internets durch. Nicht nur muss das Fernsehen ins Internet, sondern auch das Internet ins Fernsehen.

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.