Der Murciélago ist das Spitzenmodell des italienischen Sportwagenherstellers. Wird auch das von Tag Heuer verkaufte Lamborghini-Handy dem Luxusanspruch der Marke gerecht?

tagesanzeiger.ch/digital/mobil/Der-ElkeTest-Ein-Lamborghini-fuer-8900-Franken/story/12258072?dossier_id=780

Mit über 600 PS über die Strassen zu fegen: Welcher Autofan träumt nicht davon? Möglich ist dies mit einem neueren Modell aus der Automobili Lamborghini Reihe, einem Murciélago LP 640 beispielsweise. Doch für viele bleibt dies eben nur ein Traum, da die Anschaffung eines solchen fahrbaren Untersatzes eine recht kostenspielige Sache ist: immerhin etwa 700'000 Franken.

Im Gegensatz dazu erscheint einem das dazugehörige Mobiltelefon, das Meridiist Automobili Lamborghini Handy fast billig – 8900 Franken. Doch was kann ein solches Gerät? Technisch nicht besonders viel, misst man es an den Standards heutiger Smartphones: schneller Internetzugang – Fehlanzeige. Runterladen verschiedener Applikationen – Fehlanzeige. Grosses Display und Qwertz-Tastatur (am besten im Querformat) – Fehlanzeige.

Die Uhr sticht das Handy aus

Das Design ist an dasjenige des Murciéloago LP 640 angelehnt: An der oberen Seite (leicht abgeschrägt, quasi die Frontseite des Autos) hält man das Mobiltelefon wie ein kleines Spielzeugauto. Dort verbirgt sich ein cooles Nice-to-Have: eine digitale OLED-Uhr des Schweizer Mitherausgebers Tag Heuer.

Auf den Luxusuhrenhersteller stösst man auch beim Stöbern in den fünf Menüpunkten, und zwar unter dem Punkt «Geschäftlich»: Wer dort bei «Anwendungen» die «Stoppuhr» anklickt, sieht das Signet von Tag Heuer. Wozu aber eine Stoppuhr für berufliche Tätigkeiten?

Limitiert auf 1963 Stück weltweit

Das Display und die «Front»-Uhr werden durch kratz- und stosssicheres Saphirglas geschützt, was unter anderem das Gewicht des Handys erklärt. Es empfiehlt sich aber - auch wenn man es könnte (laut Tag Heuer) - das Luxusgerät nicht fallen zu lassen. Immerhin ist das Lambo-Handy so teuer wie ein Kleinwagen. Den optimalen Schutz für dieses Handy bekommt man durch das Lamborghini-geprägte Etui.

Richtig exklusiv wird das Gerät vor allem durch den Schriftzug auf dem Akkudeckel: derselbe wie auf dem V-12-Motorblock des Lamborghini Murciélago LP 640. Ausserdem gibt es weltweit nur 1963 Stück dieses Handys, eine Hommage an das Gründungsjahr von Automobili Lamborghini.

Klingelton für Motorradfans

Wem dieser Luxus nicht ausreicht und auf Lamborghini verzichten kann, bietet Tag Heuer noch einen weiteren Luxus: So kann man das Meridiist mit einer Alligatorleder-Ummantelung erwerben, wahlweise auch mit 208 oder 1232 Diamanten besetzt.

Einem eingeschworenen Lamborghini-Fan wird der kleine Stier auf dem Handy indes reichen und er wird sich wahrscheinlich am Ton eingehender Anrufe genauso erfreuen, wie an dem seines grösseren Spielzeugs in der Garage. Denn auch der Klingelton fasziniert den Motoren-Aficionado: Wird man angerufen oder erhält eine SMS, ertönt ein Motorengeräusch, welches der Kenner sofort als typisches Lamborghini-Schnurren erkennen wird.

Technische Daten zum Meridiist Automobili Lamborghini Handy Limited-Edition: Quadband-Mobiltelefon mit 2-Megapixel-Kamera, MP3-Player und Videofunktion. Interner Speicher bis zu 2 GB. Das 155 Gramm schwere Handy kostet bei ausgewählten Tag-Heuer-Geschäften 8900 Franken.

(Erstellt: 09.03.2010, 15:38 Uhr)

# vimeo.com/91286882 Uploaded

Der Elke-Test

Roman Weber Plus

Web Serie für Tagesanzeiger.ch/Newsnetz. Zweiwöchentliche Test von neuen und besonderen Mobile- und Smartphones.

Browse This Channel

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.